1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Saarwellingen

Brandinspekteur scheidet aus dem Amt

Brandinspekteur scheidet aus dem Amt

Schwarzenholz. "Dies ist mein letzter Jahresbericht", verwies Dr. Martin Hell in der Schulze-Kathrin-Halle in Schwarzenholz auf das baldige Ende seiner Amtszeit. Am 15. November 2002 war Hell für zehn Jahre Brandinspekteur des Landkreises Saarlouis geworden und Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes Saarlouis

Schwarzenholz. "Dies ist mein letzter Jahresbericht", verwies Dr. Martin Hell in der Schulze-Kathrin-Halle in Schwarzenholz auf das baldige Ende seiner Amtszeit. Am 15. November 2002 war Hell für zehn Jahre Brandinspekteur des Landkreises Saarlouis geworden und Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes Saarlouis. Die siebte Delegiertenversammlung des Verbandes wurde vom Spielmannszug Elm eröffnet. 13 Delegierte und Stellvertreter für die Versammlung des Landesfeuerwehrverbandes wurden gewählt. Zuvor war der Vorstand einstimmig entlastet worden. Ebenfalls einstimmig erfolgte die Wiederwahl des stellvertretenden Vorsitzenden Gerhard Sauer sowie des bisherigen Geschäftsführers Helmut Engeldinger. "Dies war die letzte Wahl", kündigte Engeldinger seinen mittelfristigen Abschied an. In vier Jahren müsse sich die Versammlung Gedanken über einen Neuen machen. Auch Kreisjugendwart Bernd Lackas will nach 33 Jahren im Amt aufhören. Als Nachfolger stehe Dominik Weber bereit.Vor den 60 Delegierten bezeichnete die Kreis-Beigeordnete Esther Woll den Einsatz der Feuerwehr als "eine sehr wichtige Arbeit". Das unterstütze der Landkreis jährlich mit rund 40 000 Euro. Saarwellingens Bürgermeister Michael Philippi (SPD) dankte für die "hervorragende Arbeit" in den vergangenen Jahren. Er verwies auch auf den Bau zweier moderner Feuerwehrgerätehäuser in seiner Gemeinde, in Schwarzenholz und in Saarwellingen selbst.

2166 aktive Feuerwehrleute hat der Landkreis Saarlouis derzeit, darunter 152 Frauen. Die Jugend umfasst 650 Personen, davon 116 Mädchen, die Altersabteilung ist 647 Mitglieder stark und ohne eine Frau in ihren Reihen. Ein "ganz leichter Mitgliederschwund" sei zu verzeichnen, sagte Hell. Doch das liege im saarlandweiten Trend. Wesentliche Themen der Feuerwehr seien unter anderen der Aufbau der integrierten Leitstelle für das Saarland, die Umstellung der Wehren auf Digitalfunk und die digitale Alarmierung. Foto: Helmut Engelding