Bluesfeeling zum Feierabend

Im Rahmen der Saarwellinger Jazzwochen wird am Freitag, 11. März, um 20 Uhr Johannes Müllers Jazz Mile das neue Programm "Smokey Lights" im Kulturzentrum Altes Rathaus präsentieren.Im letzten Jahr reanimierte Müller nach fünfjähriger kreativer Pause seine Formation mit einem grandiosen Konzert.

Zwar gibt es personell einige Neuerungen, doch weiterhin ist das Quintett musikalisch sehr aktiv: Unter anderem waren die Musiker im Herbst auf Europa-Tournee und spielten beim Saarländischen Rundfunk ihre neue Platte ein. Diese wird im Spätsommer beim renommierten Mannheimer Jazzlabel "Personality Records" erscheinen.

Die Eigenkompositionen von Müller bewegen sich zwischen Coltrane, Parker und Miles, gehen aber auch in Richtung Postmodern Hardbop und Impressionismus. Der Saxofonist ist ein moderner Tenorist par excellence. Sprudelnde Eloquenz, rhythmische Leichtigkeit, gewagte Intervallsprünge und ein mächtiger Sound, der Luftigkeit, Schwere und Bluesfeeling originell vereint - all dies zeichnet den Stilisten aus. Und seine Band begeistert mit treibendem Swing, versiert, vielgestaltig, souverän.

Der Eintritt zu dem Konzert beträgt zehn Euro, ermäßigt acht Euro.