1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Saarwellingen

Beweidungsprojekt in Reisbach wieder erfolgreich durchgeführt.

Beweidungsprojekt in Reisbach : Schafe pflegen Landschaft und verjagen Wühlmäuse

Schafe als Gärtner: Ein Beweidungsprojekt in Reisbach lief erfolgreich.

Ein erfolgreiches Beweidungsprojekt hat, in Absprache mit der Gemeinde Saarwellingen, auf der Streuobstwiese in den Stöcken, zu sehen als Verlängerung der Steinbornhümes, ein örtlicher Schafhalter durchgeführt. Diese Streuobstwiese, im Eigentum der Gemeinde Saarwellingen, ist eine anerkannte Ausgleichsmaßnahme. Sie wurde bisher naturgerecht und ohne Chemie bewirtschaftet. Die zirka 70 Hektar große Wiese in Hanglage, bepflanzt mit Obstbäumen, haben die Schafe beweidet .

Das Beweiden durch Schafe ist bekanntlich eine zweckmäßige und umweltfreundliche Nutzung, die für den natürlichen Pflanzenwuchs vielfältigen Nutzen bringt. Nicht zuletzt können die Wühlmäuse durch die Huftritte der Schafe vergrämt werden. Als wichtig ist auch der Eintrag von Naturdung durch die Exkremente der Schafe zu bemerken, was als Langzeitdünger wirksam ist. Außerdem werden viele Obstbaumschädlinge in ihren Frühstadien vernichtet.

Durch die Abgrasung wird das Nahrungsangebot für Greifvögel (Mäusejagd) sowie auch für die in den vom Geflügelzucht- und Vogelschutzverein bereitgestellten Nisthilfen brütenden, zahlreichen Kleinvögeln ein größeres Nahrungsangebot bereitgestellt. Der immer wieder geforderten und gewünschten und artgerechten Nutztierhaltung wird so Rechnung getragen.