1. Saarland
  2. Saarlouis

Saarlouiser Squasher machen alles klar

Saarlouiser Squasher machen alles klar

Saarlouis. Squash-Oberligist SC Saarlouis hat bei seinen Auswärtsspielen in Idar-Oberstein trotz großer Personalsorgen (drei Stammspieler mussten ersetzt werden) einen Punkt geholt

Saarlouis. Squash-Oberligist SC Saarlouis hat bei seinen Auswärtsspielen in Idar-Oberstein trotz großer Personalsorgen (drei Stammspieler mussten ersetzt werden) einen Punkt geholt. Zwei klare Siege der beiden Spitzenspieler Stefan Oelpke (vier Sätze gegen Marco Stoffel) und Roland Laures (drei Sätze gegen Thomas Rohleder) reichten aber nicht, um einen Sieg einzufahren, denn die beiden von der zweiten Mannschaft ausgeliehenen Rüdiger Schröder und Frank Schulz verloren ihre Spiele recht deutlich. Im zweiten Spiel des Tages gegen den SC Koblenz III musste Saarlouis allerdings eine unglückliche 1:3-Niederlage hinnehmen. Lediglich Oelpke gewann sein Spiel in fünf spannenden Sätzen (den letzten nach Verlängerung mit 12:10). Dennoch haben die Kreisstädter schon einen Spieltag vor Schluss der Saison den Klassenverbleib geschafft. Auch die zweite Mannschaft der Saarlouiser musste auswärts antreten und konnte nur Teilerfolge erzielen. Gegen die dritte Mannschaft des SC Wiesental gab es durch Siege von Christof Schmit, Marc Graner, Markus Burg und Timo Klingbeil ein klares 4:0. Im zweiten Spiel musste man eine empfindliche 3:1-Niederlage gegen St. Wendel II einstecken. red