1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Saarlouis

Zwischen Blaulicht und Basteltisch

Zwischen Blaulicht und Basteltisch

Beim 9. Familienaktionstag in Saarlouis drängten sich gestern wieder Schulklassen, Kita-Gruppen und ganze Familien auf dem Großen Markt. Höhepunkt des vollen Programms war wie immer der große Crashtest.

Zwischen Blaulicht und Basteltisch
 Ruth Daub an der Essensausgabe der Malteser. Fotos: Seeber
Ruth Daub an der Essensausgabe der Malteser. Fotos: Seeber
 Die kleine Emma, hübsch geschminkt, bemalte ein T-Shirt.
Die kleine Emma, hübsch geschminkt, bemalte ein T-Shirt.

500 Portionen Erbseneintopf mit Wurst und 200 Portionen Stockbrot sind schnell gegessen. Zumindest beim Familienaktionstag in Saarlouis , wo sich von früh bis spät zwischen Rettungsfahrzeugen und Zelten Kinder in allen Größen und ihre Familien tummeln. "Wir hatten noch nie Probleme, alles loszuwerden", schmunzelte Alexander Guss, Leiter des Küchenbereichs der Malteser, und um 12.30 Uhr waren tatsächlich schon 380 Portionen Eintopf weg.

Den 9. Familienaktionstag eröffnete gestern die Saarlouiser Bürgermeisterin Marion Jost mit dem "Onkel Roland" und dem "Onkel Martin", dem Saarlouiser Oberbürgermeister Henz und Hauptkommissar Hoffmann, stellvertretender Leiter der PI Saarlouis .

"Der Familienaktionstag ist eine einmalige Chance, Tausende von Leuten zusammenzubekommen, die innerhalb von acht Stunden alles sehen, was unsere Stadt im sozialen Bereich zu bieten hat", freute sich Henz.

Von der Lebenshilfe und den Schoolworkern über die Kita gGmbH und das Awo-Zentrum für Beratung, von der Kinder- und Jugendfarm über die Lebensberatung bis zur Familienbildungsstätte und Freien Kunstschule - über 40 soziale Einrichtungen und Vereine sowie zunehmend Sponsoren und örtliche Geschäfte präsentierten sich mit Infoständen und Mitmachaktionen. Ob Luftballon-Weitflug-Wettbewerb, Kinderschminken, Bobby-Car-Rennen oder Solarflugzeuge basteln - für Kinder gab es jede Menge Aktivitäten. Viele Kitas und Schulen aus Saarlouis und Umgebung nutzten den Aktionstag als Ziel für einen Ausflug.

Einmal nur zum Spaß im Rettungswagen liegen, einen echten Feuerwehrschlauch halten oder auf dem Polizeimotorrad Platz nehmen - das ermöglichten die Hilfsdienste THW, Feuerwehr, Malteser, Polizei und Jugendrotkreuz . Ein Klassiker beim Familienaktionstag ist das "Wunden schminken" im Zelt des Jugendrotkreuz , aus dem die Kinder mit täuschend echten blutigen Verletzungen wieder auftauchten.

Schon kurz nach der Eröffnung drängten sich Kinder, Erzieher und Eltern vor der Bühne, um die erste Show von "Die Maus und ihre Freunde" nicht zu verpassen. Schlangen bildeten sich auch bald vor den Trampolinen und Bastelständen sowie am Stockbrot-Feuer der Jugendfeuerwehr.

Gedränge gab es am Nachmittag an den Absperrgittern: Die Polizeihundestaffel Saar zeigte eine kurze Vorführung, bevor sie zum G7-Gipfel weiterreisen musste. Die Schutzhunde, die zum Aufspüren von Leichen, Rauschgift oder Sprengstoff ausgebildet sind, begeisterten große und kleine Zuschauer. Höhepunkt war wie immer das Zusammenspiel der Hilfsdienste beim Crashtest zum Abschluss des Tages.