| 20:24 Uhr

Ganztagsschulen
Zwei weitere Ganztagsschulen im Kreis

Saarlouis. Aufgrund der großen Nachfrage hat sich der Kreistag entschlossen, an zwei weiteren Schulen Ganztagskonzepte einzuführen. Von Johannes Bodwing

Eine wichtige Entscheidung treffen Eltern mit der Schulwahl für ihre Kinder. Von Mittwoch, 21. Februar, bis Dienstag, 27. Februar, laufen im Kreis Saarlouis die Anmeldungen für weiterführende Schulen. Dazu gehören diesmal zwei zusätzliche Angebote im Ganztagsbereich. Bislang bieten im Landkreis Saarlouis nur zwei von insgesamt 13 Gemeinschaftsschulen die gebundene Ganztagsform an. Das sind die Sophie-Scholl-Schule in Dillingen und die Martin-Luther-King-Schule in Fraulautern.


Dort sei die Nachfrage so groß, stellte Landrat Patrik Lauer dar, dass es „schon sehr, sehr eng“ werde. Deshalb stimmte der Kreistag im September 2017 für die „Schule in den Fliesen“ an der Saint Nazairer Allee in Saarlouis als weiteren gebundenen Standort. Einen Monat später folgte die „Bisttal-Schule“ Wadgassen-Bous am Standort Hostenbach in der Weberstraße. Diese beiden Schulen bieten ab dem Schuljahr 2018/19 ganztägigen Unterricht und Betreuung an, beginnend jeweils mit den 5. Klassen.

Der wesentliche Unterschied ist die längerfristige Entwicklung beider Einrichtungen. Die „Schule in den Fliesen“ wird letztlich bis zur 10. Klasse als gebundene Ganztagsschule aufgebaut. Die „Bisttalschule“ macht dies bis zur 7. Klasse, danach können sich Eltern dort auch für andere Formen entscheiden.

Das Ganztagskonzept ermögliche einen flexibleren Unterricht, sagte Ute Strozynski, Leiterin der „Schule in den Fliesen“. Die Mittagspause biete Bewegungsangebote, es gebe auch fachübergreifende Projekttage, beispielsweise als Labortag oder Leseprojekt. Beide Schulen kooperieren zusätzlich mit Vereinen in Bereichen wie Sport und Kultur. Der ganztägige Betrieb verbessere die Bedingungen für Inklusion, aber auch für Schüler mit größerem Lernaufwand. Außerdem ermögliche dieses Angebot mehr Flexibilität für berufstätige Eltern. An beiden Schulen geht der Unterricht Montag bis Donnerstag von etwa acht bis 16 Uhr, freitags bis 13.15 Uhr.

In die neuen Angebote in der Saarlouiser Schullandschaft investiert der Landkreis als Träger insgesamt rund 1,5 Millionen Euro. Durch Fördermittel könnte sich die Summe annähernd halbieren. Ein Großteil des Geldes sei jedoch auch ohne Änderung der Schulform erforderlich, stellte die Verwaltung dar. Gründe dafür seien unter anderen der Aufbau moderner EDV sowie Brandschutzauflagen. Ganztagsschulen konzentrieren sich derzeit auf den Raum Saarlouis-Dillingen, stellte Landrat Lauer dar. Eine Lücke gebe es allerdings noch im Raum Lebach-Schmelz. Aber „wir werden nur dort zur gebundenen Ganztagsschule umbauen, wo die Schulgemeinschaft geschlossen dahintersteht“.



Auch sie wird ab sofort die gebundene Ganztagsschule anbieten: Bisttal-Schule, Standort Hostenbach.
Auch sie wird ab sofort die gebundene Ganztagsschule anbieten: Bisttal-Schule, Standort Hostenbach. FOTO: Ruppenthal
Die Gemeinschaftsschule in den Fliesen in Saarlouis bietet jetzt auch die 
sogenannte gebundene Ganztagsschule an.
Die Gemeinschaftsschule in den Fliesen in Saarlouis bietet jetzt auch die sogenannte gebundene Ganztagsschule an. FOTO: Johannes A. Bodwing