Serviceclubs: Zonta-Club Saarlouis übergibt Spende an die Oase

Serviceclubs : Zonta-Club Saarlouis übergibt Spende an die Oase

Jedes Jahr, seit es die Oase gibt, spenden die Frauen des Saarlouiser Zonta-Clubs vor Weihnachten dafür eine nicht unbeträchtliche Summe.

Dieses Jahr waren es 800 Euro, die die derzeitige Präsidentin, Diana Dörr, an Stefanie Durst, die Leiterin der Einrichtung, übergeben konnte. Es handelt sich dabei um private Spenden der Damen des Clubs. Das Geld wird in diesem Jahr verwendet für Jogging-Anzüge und Hygieneartikel für den Fall eines Krankenhaus-Aufenthaltes der Kundinnen der Oase. Diese Institution wird zu 80 Prozent aus öffentlichen Mitteln finanziert, die restlichen 20 Prozent müssen aus Spenden erwirtschaftet werden.

Wie die Leiterin bei einem Rundgang durch die Räumlichkeiten erzählte, sind die vier Plätze für Frauen weiterhin gefragt. Sorgen mache sie sich jedoch darum, dass die Oase in letzter Zeit nicht mehr nur von klassischen Wohnungslosen aufgesucht werde, sondern von Menschen in Arbeitsverhältnissen, die ihnen aber keine Anmietung von Wohnraum ermöglichen, weil die Mieten zu hoch sind. Ein weiteres Problem seien auch fehlende Busverbindungen. Orte, in denen die Mieten bezahlbar seien, würden nicht häufig genug angefahren.

Mehr von Saarbrücker Zeitung