1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Saarlouis

Zerstört Landwirtschaft die Landschaft?

Zerstört Landwirtschaft die Landschaft?

Eintönige und zerstörte Landschaft ist überwiegend die Folge von industrieller Landwirtschaft . Derzeit wird über das Unkrautbekämpfungsmittel Glyphosat, seine gesundheitlichen Auswirkungen auf den Menschen und den Einfluss auf die Kulturlandschaft diskutiert.

Vor einigen Monaten prangerten Naturschützer die "Vermaisung" der Landschaft an. Immer wieder wird dabei die Agrarpolitik als Ursache für gesundheitliche Gefährdungen und Zerstörung der Landschaft angeführt. Welche Auswirkungen hat Politik auf die landwirtschaftliche Produktion? Welche Veränderungen müsste es geben, um Landwirtschaft wieder Landschaftsverträglich zu machen?

Diesen und anderen Fragen wird die Deutsche Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur Saar-Mosel (DGGL) bei einem kostenlosen Vortrag am Freitag, 18. März um 15 Uhr im Landratsamt Saarlouis , Großer Sitzungssaal, Kaiser-Wilhelm-Straße 4-6 (Zugang über Kaiser-Friedrich-Ring 33), nachgehen. Referent ist Ulrich Jasper, Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Bäuerliche Landwirtschaft . Im Anschluss an die Veranstaltung findet um 17 Uhr die Jahreshauptversammlung des Landesverbandes DGGL SaarMosel statt.