Zauber mit Zungenbrecher-Faktor

Hülzweiler. Beschwingte Melodien, unbeschwerte Lebensfreude, eine drollige Komik, eine Handlung selbstverständlich mit Happy End - das zauberhafte Kindermädchen Mary Poppins bezaubert seit den 60er-Jahren ganze Generationen. Und damit wusste auch die Volksbühne Hülzweiler am Sonntag zu faszinieren, als sie mit "Magic Nanny - Ein Kindermädchen namens Mary" Premiere feierte

Hülzweiler. Beschwingte Melodien, unbeschwerte Lebensfreude, eine drollige Komik, eine Handlung selbstverständlich mit Happy End - das zauberhafte Kindermädchen Mary Poppins bezaubert seit den 60er-Jahren ganze Generationen. Und damit wusste auch die Volksbühne Hülzweiler am Sonntag zu faszinieren, als sie mit "Magic Nanny - Ein Kindermädchen namens Mary" Premiere feierte. Das von Jacques Picarelle für die Theaterbühne umgesetzte Walt-Disney-Musical wird auf der Freilichtbühne in Hülzweiler noch sieben Mal aufgeführt.Ein bisschen Kind bleiben, das war für etwas mehr als zwei Stunden am Sonntag kein Problem. Mit den Szenen, der Musik und den Kostümen nah am Original entführten die Laienspieler der Volksbühne das Publikum in die Welt der zauberhaften Nanny, hatten dazu eine aufwendige Kulisse aufgebaut.

Da wurde das Pferderennen zum Schmunzel- Ereignis, hatte Mary (Sandra Becker) doch die Truppe auf Steckenpferdchen angeführt und setzte das Rennkomitee in Erstaunen, als sie mit großem Vorsprung als Erste ins Ziel trabte.

Und auch das berühmte Lied im Anschluss an ihren Erfolg sorgte für einen lautstarken Zwischenapplaus. "Superkalifragilistischexpialigetisch", das Zauberwort mit Zungenbrecher-Faktor, kam den Darstellern ganz leicht über die Lippen. Mary, die zu Beginn mit aufgespanntem Regenschirm anreist, um mit ihren ganz eigene Erziehungsmethoden den Kindern Miky (Manuel Wilhelm) und Jenny (Coralie Petry) Werte vermitteln will, hatte am Ende ihr Ziel erreicht.

Mit der Resonanz auf die Premiere zeigte sich Spielleiter Michael Schwed zufrieden. Und auch Stimmen aus dem Publikum, wie "toll gemacht", zeigten, dass sich die Mühen der aufwendigen Produktion gelohnt haben. Die Freilichtbühne in Hülzweiler, in der Nähe des Waldhotels Freilichtbühne und auch über das Sportzentrum Schachen zu erreichen, bietet dem Theaterverein seit 1927 eine idyllische Kulisse. Sie hat eine Spielfläche von rund 660 Quadratmetern, die Zuschauertribüne 1100 Sitzplätze.

 Immer wieder gab es Szenenapplaus. Fotos: Heike Theobald
Immer wieder gab es Szenenapplaus. Fotos: Heike Theobald

volksbuehne-huelzweiler.de