Wissenschaft mit Spaßfaktor

Es wird ein echtes Event: Die erste „Lange Nacht der Wissenschaft“ am Freitag, 4. November, in Saarlouis. Was dort vorbereitet wird, ist gleichermaßen informativ wie unterhaltsam. Anlass ist das einjährige Bestehen des Schülerforschungszentrums Saarlouis.

Was wird eigentlich aus ihnen? Was wird aus ihren Experimenten und den Erfahrungen, die junge Leute bei Schüler experimentieren, Jugend forscht und anderen naturwissenschaftlichen Wettbewerben machen? Bei der ersten "Langen Nacht der Wissenschaft" in Saarlouis werden einige von ihnen berichten, ob und wie die Erfolge bei den Wettbewerben ihre Lebensläufe beeinflusst haben.

Diese Berichte samt Kurzportraits der damaligen Wettbewerbsthemen stehen im Zentrum der ersten "Langen Nacht der Wissenschaft" am Freitag, 4. November, in Räumen der Gemeinschaftsschule in den Fliesen in Saarlouis . Dort wurde vor einem Jahr das Schülerforschungszentrum Saarlouis eingerichtet. Das ist der Anlass für die Veranstaltung. Sie ist zugleich Teil des Programms "200 Jahre Landkreis Saarlouis ".

An dem Abend können die Besucher auch einem "Science Slam" lauschen. Studentinnen und Studenten stellen dabei aktuelle Themen aus Theorie und experimenteller Forschung vor - in, so versprechen die Veranstalter, "unterhaltsamen Kurzvorträgen mit großem Spaßfaktor".

Besucher können auch defekte Haushaltsgeräte mitbringen und das eine oder andere repariert mit nach Hause nehmen. Eine VDE-Hochschulgruppe wird jedenfalls ihr Bestes geben. "Repair Café" heißt die Einladung.

Das Schülerforschungszentrum selbst, das junge Leute aus dem ganzen Kreis besuchen, stellt sich auch vor. Wer will, kann einen für das Labor typischen Videoworkshop "Löten lernen für Jung und Alt" mitmachen. Für die ganz jungen Besucher bietet das Grundschullabor für offenes Experimentieren (GOFEX) ein Mitmachangebot aus den Bereichen Feuer, Luft und Strom. Die Veranstaltung dauert von 18 bis 21 Uhr.

Wer selbst mal in seiner Jugend ein naturwissenschaftliches Forschungsprojekt durchgeführt hat und es in der "Langen Nacht" präsentieren möchte, kann sich mit en Veranstaltern in Verbindung setzen: forscher@sfz-sls.de.