1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Saarlouis

Wiedereröffnung der Museen in Saarlouis nach der Corona-Pandemie

Kostenpflichtiger Inhalt: Besuch unter Beachtung der Hygieneregeln möglich : Wiedereröffnung der Saarlouiser Museen, Stadtarchiv bleibt noch geschlossen

Am Internationalen Museumstag öffnen die beiden Saarlouiser Museen wieder für Besucher.

Ab Sonntag, 17. Mai, dem Internationalen Museumstag, sind die beiden Museen in der Kaserne VI, das Städtische Museum und die Ludwig Galerie Saarlouis, wieder geöffnet. Das Stadtarchiv Saarlouis, mit seinen Beständen in der Kaserne VI und im Theater am Ring, bleibt hingegen bis auf Weiteres geschlossen. Telefonische oder schriftliche Anfragen, vorzugsweise per Mail, können aber weiterhin an die Archivleitung gerichtet werden.

Beim Museumsbesuch in der Pandemie-Zeit hat der Schutz der Besucher oberste Priorität. So wurden vor der Wiedereröffnung Hygienekonzepte erarbeitet und in Abstimmung mit den zuständigen Stellen umgesetzt. Um die geltenden Abstandregeln einzuhalten, darf sich nur eine bestimmte Zahl von Personen zugleich im Mueseum sein.

Außerdem muss in beiden Museen ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Alle Hygieneregeln sind dort auf Plakaten nachzulesen und finden sich auch auf den Internetseiten der Einrichtungen (staedtisches-museum.saarlouis.de und ludwig-galerie.saarlouis.de). Derzeit gibt es Corona-bedingt keine Führungen, museumspädagogische Angebote und sonstige Veranstaltungen in den Museen.

Die Jubiläumsausstellung zum 30-jährigen Bestehen der Ludwig Galerie Saarlouis ist verlängert worden. Besucher haben die Möglichkeit, sich die Ausstellung „Was bin ich? Berufe in Porzellan“ mit Leihgaben der Peter und Irene Ludwig Stiftung, Sammlung Ludwig Bamberg, bis zum 9. August anzuschauen. Weitere Infos auf der Internetseite des Mueseums.

Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag: 10 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr. Samstag, Sonntag und an Feiertagen: 14 bis 17 Uhr. Der Eintritt in die Museen ist frei.