1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Saarlouis

Wie Gelenkerkrankungen behandelt werden

Wie Gelenkerkrankungen behandelt werden

Einen Vortrag "Moderner Gelenkersatz - wenn gelenkerhaltende Maßnahmen nicht mehr ausreichen" mit Chefarzt Dr. Michael Kunz gibt es am Dienstag, 10. Februar, in der Inforeihe "Medizin verstehen - von Ärzten für Jedermann" um 18 Uhr in der Aula im Marienhaus Klinikum in Saarlouis . Ziel der Behandlung von Gelenkerkrankungen ist es zunächst das natürliche Gelenk zu erhalten.Aufgrund fortschreitender Erkrankungen ist dies jedoch in vielen Fällen nicht mehr möglich.

Dann sind die Beschwerden so stark, dass nur noch der künstliche Gelenkersatz an Hüfte, Knie oder Schulter als letzte Maßnahme übrig bleibt. Den Zeitpunkt zum Einsatz eines künstlichen Gelenkes trifft der Patient mit seinem behandelnden Arzt. Es stehen heute hochmoderne Behandlungsverfahren zum Ersatz der Gelenke zur Verfügung.

Diese können individuell der anatomischen Situation und dem Alter der Patienten angepasst werden. Im Vortrag werden Behandlungsmöglichkeiten aufgezeigt und an Beispielen erläutert. Nach dem Vortrag können mit dem Referenten Dr. Michael Kunz, Leitender Chefarzt des Zentrums für Orthopädie, Unfallchirurgie und Wirbelsäulenchirurgie, persönliche Gelenkprobleme zu erörtert werden.