| 19:55 Uhr

Wettbewerb zeichnet saarländische Bauernhäuser aus

Kreis Saarlouis. In diesem Jahr findet zum 17. Mal der Landeswettbewerb "Saarländische Bauernhäuser - Zeugnisse unserer Heimat" statt. Der Wettbewerb wird vom Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz und dem Institut für Landeskunde im Saarland ausgerichtet. Auch die Landkreise und der Regionalverband Saarbrücken sowie die Städte und Gemeinden des Saarlandes beteiligen sich an der Aktion. Ziel ist es, das Bewusstsein um die Bauernhäuser als kulturelles Erbe zu stärken. red

Der Wettbewerb will Eigentümer alter Bauernhäuser dazu anregen, dass sie ihr Anwesen durch stilgerechte Pflege und Restaurierung erhalten.



Wer ein Gebäude zu dem Wettbewerb anmelden will, sollte Folgendes beachten: Das Bauern- beziehungsweise Arbeiterbauernhaus muss im Saarland stehen und vor dem Jahr 1914 erbaut worden sein. Die Jury berücksichtigt nur Gebäude, deren Äußeres sich noch in dem Zustand der Entstehungszeit befindet oder die in der Grundstruktur noch erhalten sind.

Anmeldungen zum Bauernhauswettbewerb können bis zum 21. August beim Landkreis Saarlouis , Amt für Schulen, Kultur und Sport, Stichwort "Bauernhauswettbewerb 2016" eingereicht werden.