| 20:29 Uhr

Konzert
Weihnachtsmesse von Marc-Antoine Charpentier

Festliches Konzert in der evangelischen Kirche in Saarlouis (Symbolbild).
Festliches Konzert in der evangelischen Kirche in Saarlouis (Symbolbild). FOTO: Pexels
Saarlouis. „Messe de Miniut“ von 1694 in evangelischer Kirche.

So klingt die Vergangenheit, genauer das Jahr 1694. Zu hören ist dies in Form der „Messe de Minuit“, die Marc-Antoine Charpentier 14 Jahre nach der Gründung der Stadt Saarlouis in Paris komponierte.


Sein Werk wird am Zweiten Weihnachtsfeiertag vom Chor „Kantorei Saarlouis“ aufgeführt. Das Werk gilt als eine der prächtigsten Weihnachtsmessen des französischen Barock. Sie basiert auf altbekannten französischen Weihnachtsliedern mit zumeist tänzerischem Charakter. Diese Elemente gestaltete Charpentier entlang der Liturgie einer lateinischen Weihnachtsmesse.

Das besondere Weihnachtskonzert des Chores „Kantorei Saarlouis“ verstärken fünf Solisten, Instrumentalisten des Ensemble „Una Volta“, auf historischen Instrumenten. Die Aufführung ist am Dienstag, 26. Dezember, 18 Uhr, in der Evangelischen Kirche Saarlouis. Der Eintritt ist frei.



Im Anschluss an die etwa 45-minütige Messe ziehen bei Kerzenschein die Kurrende-Kinder Saarlouis ein. Sie stimmen mit der Kantorei Saarlouis und allen Besuchern ein Quempas-Singen mit Weihnachtsliedern an. Das Quempas leitet sich ab von „Quem pastores laudavere“ (... den die Hirten lobeten sehr) und geht auf eine uralte Weihnachtstradition zurück.