1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Saarlouis

Weihnachtsmarkt in Saarlouis trotz Corona – diese Regeln gelten

Höchste Inzidenz im Saarland : Weihnachtsmarkt in Saarlouis trotz Corona – diese Regeln gelten

Der Saarlouiser Weihnachtsmarkt ist geöffnet. Und das, obwohl der Landkreis die höchste Inzidenz hat. Welche Regeln jetzt gelten.

Nirgends im Saarland ist die Corona-Inzidenz so hoch wie in Saarlouis. Trotz dieser hohen Inzidenz ist der Weihnachtsmarkt in Saarlouis in diesem Jahr geöffnet.

Um den Markt durchführen zu können, habe der Veranstalter, die Weihnachtsmarkt Saarlouis Spangenberger GbR, zugesichert, die Variante der strengeren Maßnahmen des Landes umzusetzen – also 3G statt reiner Maskenpflicht. Das umfasse insbesondere die Kontrolle der 3G-Regel. Dazu werde nahezu der gesamte Weihnachtsmarkt umzäunt, der Zugang erfolgt zentral über den Eingang in Höhe Französische Straße.

Vor dem Betreten des Marktes müssen Besucherinnen und Besucher den Nachweis über eine Impfung, Genesung oder einen aktuellen negativen Coronatest in Verbindung mit der Vorlage des Personalausweises vorweisen, danach können sie sich innerhalb des Geländes frei bewegen. Auch für die Nutzung der Eislaufbahn sind dann keine zusätzlichen Corona-Kontrollen mehr notwendig. Neben den Verkaufsständen gibt es auch wieder ein gastronomisches Angebot.

Um der aktuellen Situation Rechnung zu tragen, entfalle das Bühnenprogramm, wie es weiter heißt. Auch die Almhütte bleibt zumindest vorerst geschlossen, das Speisenangebot dort entfällt komplett. Zudem wurden auch die Öffnungszeiten am Abend um je eine Stunde gegenüber den Vorjahren reduziert. Der Weihnachtsmarkt Saarlouis ist seit Mittwoch, 24. November täglich geöffnet in der Zeit von 11 bis 21 Uhr, freitags und samstags von 11 bis 22 Uhr.