1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Saarlouis

Weihnachtsmarkt in Saarlouis eröffnet: „Die Menschen wollen wieder raus“

Besucher und Händler freuen sich : „Die Menschen wollen wieder raus“ – Weihnachtsmarkt in Saarlouis eröffnet

Besucher und Händler zeigen sich erfreut darüber, dass es auf dem Kleinen Markt nun wieder Glühwein und weitere Genüsse gibt.

Nach vielen Diskussionen und Unklarheit hat der Saarlouiser Weihnachtsmarkt am Mittwoch seine Tore geöffnet. Die Eröffnung war nicht unumstritten, jetzt ist aber offen.

Um die Sicherheit für die Besucher zu gewährleisten, wurden Vorkehrungen getroffen: Das Gelände ist umzäunt, es gibt nur einen zentralen Ein- und Ausgang, wo Einlasskontrollen stattfinden. Denn auf das Gelände kommt nur, wer getestet, geimpft oder genesen ist, es gilt also die 3G-Regel. Es wurden weniger Hütten aufgestellt und auf einen großen Weihnachtsbaum verzichtet, um für mehr Platz und breitere Wege auf dem Gelände zu sorgen. Doch kommt trotz aller Sicherheitsvorkehrungen und Kontrollen Weihnachtsstimmung auf? Wir waren pünktlich zur Eröffnung am Vormittag um 11 Uhr vor Ort auf dem Kleinen Markt in Saarlouis und haben uns umgesehen und umgehört.

Die Stimmung auf dem Weihnachtsmarkt war sehr gut. Weihnachtslieder spielten durch Lautsprecher auf dem Markt und die Menschen genossen ihren Glühwein oder Naschereien wie gebrannte Mandeln oder Schokofrüchte. Der Geruch auf dem Markt weckte Weihnachtsstimmung. Auf der Eisfläche fanden sich Kinder und Jugendliche.

Die gute Laune bestätigt auch Karsten Reinhold, Chef der Royal Protection Saarlouis GmbH, die die Kontrollen am Eingang durchführt. „Die meisten reagieren positiv auf die Kontrollen. Die Leute loben sogar unsere Arbeit. Die meisten finden eher, dass die Kontrollen noch nicht streng genug sind“, erklärt Reinhold.

Neben einem negativen Test, einem Impf- oder Genesenen-Nachweis werden auch Ausweise kontrolliert, um die Nachweise korrekt überprüfen zu können. „Wir brauchen keinen Personalausweis, es reicht auch die Krankenkassenkarte oder Schülerausweise, solange ein Bild darauf ist. Viele Leute kommen und zeigen direkt den Impfausweis, aber den Personalausweis haben sie vergessen“, sagt der 54-Jährige. Es zeige sich, dass mehr Besucher geimpft als getestet seien, wie Reinhold bemerkte.

Die Verkäufer an den Ständen sind erleichtert, dass der Weihnachtsmarkt stattfinden kann. „Ich genieße es richtig hier zu stehen und den Glühwein zu verkaufen, das ist schließlich unser Job und unser Leben“, erklärt Jennifer Spangenberger. Sie fühle sich mit den Kontrollen am Eingang sicher. „Ich hoffe, dass wir zeigen können, dass Veranstaltungen wie Weihnachtsmärkte unter Sicherheitsmaßnahmen stattfinden können“, sagt Spangenberger. Auch Maria Neff freut sich über die Eröffnung des Marktes.

Sie verkauft an ihrem Stand Köstlichkeiten wie Kartoffelpfannen. „Für die Uhrzeit ist schon einiges los. Man merkt richtig, dass die Menschen wieder raus und etwas sehen wollen“, sagt die 59-Jährige. Auch sie hat durch die Kontrollen keine Angst vor einer Ansteckung.

Tanja Trenz-Obé und Stefan Obé haben einen der ersten Glühweine gekauft, der über die Theke ging. „Wir sind durch Zufall in der Stadt und haben gedacht, wir schauen einfach mal vorbei. Um die Uhrzeit ist auch noch nicht so viel los, da fühlen wir uns sicherer“, sagt das Paar. Sie freuen sich, dass sie den ersten Glühwein der Saison genießen können. Günter Jungmann freut sich auf den Weihnachtsmarkt. Auch er genießt seinen Glühwein. „Der Glühwein ist so gut, dass ich mir direkt noch einen kaufen werde“, sagt er lachend. Er finde es gut, dass kontrolliert wird. „Die Kontrollen sind streng und ordentlich, deswegen mache ich mir auch keine Sorgen, dass etwas passiert. Ich bin gespannt, wie die Stimmung abends ist, wenn mehr Leute zu Besuch sind“, sagt der Saarlouiser.

Die 25-jährige Michelle Martinelli freut sich riesig, dass der Weihnachtsmarkt stattfindet. „Ich genieße das Stück Normalität. Ich bin in meiner Pause gekommen, weil ich gar nicht glauben konnte, dass der Markt wirklich öffnet. Ich genieße besonders die weihnachtlichen Gerüche“, sagt die Saarlouiserin. Sie findet die Einlasskontrollen gut. „Wir sind hier an der frischen Luft und jeder ist kontrolliert, da fühlt man sich sicher.“