Wechsel nach 30 Jahren

Saarlouis · Nach 30 Jahren endet für das Hotel-Restaurant Altes Pfarrhaus in Beaumarais eine Ära: die Zeit, in der zunächst Eva Kullack und später auch Jürgen Trampert das Haus mit ihrem Konzept geprägt und zu einer echten Adresse für Gäste in Saarlouis gemacht haben.

Kullack, 60, sagte gestern, sie ziehe sich ganz aus dem Geschäftsleben zurück. Trampert, 53, wechselt in ein großes Tagungshotel bei Frankfurt.

35 Zimmer hat das Alte Pfarrhaus, ein gut proportionierter Bau aus dem 18. Jahrhundert. In den 1760ern diente er als Sommervilla für eine Baronesse von Salis, einer Tochter Simon Adolphe de Galhaus. Gut 100 Jahre später wurde das Gebäude der katholischen Kirche geschenkt, die dort ihr Pfarrhaus einrichtete.

Nach dem ZweitenWeltkrieg ging das Haus an die Stadt Saarlouis über. 1984 kaufte und sanierte eine Bauherrengemeinschaft das mittlerweile marode Ensemble. Seit 1985 ist es das Hotel mit Restaurant "Altes Pfarrhaus Beaumarais".

Kullack und Trampert unterstreichen in einem Interview, dass sie sich auch eine Fortsetzung hätten vorstellen können. Sie hätten jedoch eine anstehende Verlängerung des Pachtvertrages zum Anlass einer Zäsur genommen. Eva Kullack, die bei einer großen Automarke Sekretärin gelernt hat, hatte das Alte Pfarrhaus von dessen Beginn 1985 an gepachtet, zunächst in Kooperation unter anderem mit der Familie Engel. Jürgen Trampert, gelernter Restaurant-Fachmann, war zunächst angestellt, seit 18 Jahren betrieb er das Restaurant selbstständig. Beide unterstrichen, dass - ungewöhnlich in der Branche - beim Personal in drei Jahrzehnten kaum Fluktuation geherrscht habe. Alle etwa 20 Kräfte hätten nun anderswo Jobs gefunden, "keiner geht in die Arbeitslosigkeit".

> : Weiterer Bericht