Was Inklusion für Saarlouis bedeutet

Was Inklusion für Saarlouis bedeutet

Eine Fachtagung zum Thema "Was bedeutet Inklusion für Saarlouis ?" beschäftigt sich damit, wie fünf Jahre nach Inkrafttreten der UN-Behindertenrechtskonvention Inklusion vor Ort umgesetzt worden ist.

Die Tagung findet am Dienstag, 30. September, von 14 bis 17 Uhr im Kinder-, Jugend- und Familienhaus, Lisdorfer Straße 16 a in Saarlouis statt. Die Räume sind barrierefrei zugänglich.

Nach der Begrüßung durch den Saarlouiser Oberbürgermeister Roland Henz sprechen Bernhard Ruppenthal, Beauftragter für Menschen mit Behinderungen in der Kreisstadt Saarlouis , Klaus Engel, Kreisbeigeordneter im Landkreis Saarlouis , und Andreas Storm , Minister für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie, über Inklusion in Saarlouis und den weiteren Kommunen. Referentin Eileen Moritz gibt anschließend einen Überblick über die aktuelle Situation der Inklusion in direktem Bezug zu Kommunen geben.

Vor und nach den Vorträgen besteht die Möglichkeit für eine offene Diskussion.

Anmeldung bis 15. September mit dem Anmeldeformular im Internet an Kreisstadt Saarlouis - Sozialplanung - Friedensstraße 3-7, 66740 Saarlouis , per Fax (0 68 31) 44 34 94 oder E-Mail: sozialplanung@saarlouis.de.

lokalesbuendnis .

saarlouis.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung