1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Saarlouis

Vortrag zur Religionsgeschichte der Juden in Deutschland

Vortrag zur Religionsgeschichte der Juden in Deutschland

Der nächste Vortrag des christlich-jüdischen Dialogs am Dienstag, 5. Mai, beschäftigt sich mit einem weiteren Kapitel der Religionsgeschichte der Juden in Deutschland : Die Veränderung des Judenbildes hatte gewaltige politische, gesellschaftliche und rechtliche Folgen für die Juden.

Hatte schon das 4. Laterankonzil (1215) mit der Stigmatisierung der Juden durch auferlegte Kennzeichnungen begonnen, so führten später auch die Städte und Landesherren die begonnene Ausgrenzung fort (Ghetto). Im Spätmittelalter wurden dann die eher spontanen und tumultuarischen Pogrome von kalt organisierten Justizmorden der staatlichen Obrigkeit abgelöst mit Enteignung, Schulden- und Zinstilgung und schließlich der Vertreibung der Überlebenden aus den Städten. Der Vortrag beginnt um 19 Uhr in der Synagogengedenkstätte Saarlouis und kostet zwei Euro.

Info: VHS der Stadt Saarlouis , Telefon (0 68 31) 4 02 20.

www.vhs-saarlouis.de