| 19:14 Uhr

Vor dem Start in neue Tischtennissaison

Judith Fontaine will mit dem TTSV Fraulautern eine gute Rolle in der Oberliga spielen. Foto: ruppenthal
Judith Fontaine will mit dem TTSV Fraulautern eine gute Rolle in der Oberliga spielen. Foto: ruppenthal FOTO: ruppenthal
Kreis Saarlouis. Der Kreis Saarlouis ist eine Bastion im Tischtennis. Fast 100 Mannschaften gehen in der kommenden Saison an den Start. Am höchsten spielen die Oberliga-Damen des TTSV Fraulautern. kc

Am kommenden Samstag beginnt in allen saarländischen Tischtennisligen die neue Spielzeit. Im Kreis Saarlouis haben die 22 Vereine und Abteilungen insgesamt 98 Mannschaften gemeldet, davon 72 im Erwachsenen- und 26 im Nachwuchsbereich. Mit zwölf Mannschaften steht die TTG Fremersdorf-Gerlfangen an der Spitze vor dem TTC Dörsdorf mit zehn und dem TTC Limbach mit acht.


Nur die Oberliga-Damen des TTSV Fraulautern starten erst am 8. Oktober mit dem Heimspiel gegen die TSG Heidesheim in die neue Saison. In der Aufstellung Judith Fontaine, Kirsten Fouache, Lisa Gu, Liya Gu, Angela Koch, Fabienne Forse und Tina Braun strebt die junge Mannschaft nach Rang vier in der vergangenen Spielzeit erneut einen Platz im ersten Tabellendrittel an. Sehr ausgeglichen erscheint die Saarlandliga, in der die zweite Fraulauterner Garnitur und der TTC Schwarzenholz mit guten Aussichten an die Platten gehen. Der Landesliga gehören der TTC Limbach, der TTC Berus und der TTC Dörsdorf an. Weitere fünf Teams spielen in den Bezirksligen Südwest und Nordost.

Im Herrenbereich vertreten mit dem TTC Berus, dem TTC Schwarzenholz und dem TTSV Bous drei Vereine den Kreis in der höchsten saarländischen Spielklasse, der Saarlandliga. Der Beruser Club hat sich mit Nachwuchsspieler Leon Roskothen vom TTC Lauterbach verstärkt, dürfte aber ebenso wie Bous und Schwarzenholz bei Spitzenteams wie DJK Heusweiler, ATSV Saarbrücken , TTV Hasborn und TTF Besseringen erst einmal nur den frühen Klassenverbleib anvisieren.



Der Landesliga gehört die DJK Saarlouis-Roden an. Für Routinier Oliver Paulus (zur TTG Werbeln) ist Nachwuchsspieler Oleg Horshkov aus Bous gekommen. Mit ihm will das junge Team um den Aufstieg mitspielen. In der Bezirksliga Süd-West hat sich der TTC Wallerfangen durch Markus Klein vom TTC Gersweiler verstärkt. Aufsteiger Werbeln, Fraulautern und Fremersdorf-Gerlfangen wollen hinter Meisterschaftsfavorit Dudweiler eine gute Rolle spielen. Der TTC Lebach und der TTC Dörsdorf starten in der Bezirksliga Nord-Ost.

In der höchsten Westsaarklasse, der Kreisliga, darf man auf das Abschneiden von Aufsteiger TTV Reisbach gespannt sein. Stark sind auch Berus II, Elm und der Vorjahres-Vize aus Merzig einzuschätzen. Dörsdorf II geht in der Kreisliga Nord an die Platten. Weitere 35 Mannschaften spielen in den 1. bis 3. Kreisklassen

Bei den Senioren treten Berus, Wallerfangen und Fremersdorf in der Saarlandliga an, in der Dudweiler, Heusweiler und der ATSV Saarbrücken oben zu erwarten sind. Dillingen, Schwarzenholz und Fraulautern schlagen in der Landesliga, 25 weitere Teams in den unteren Spielklassen auf.