Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Von Menschen und Göttern

Roden. red

Schwester Therese Blum kommt am Mittwoch, 4. März, erneut in die Heimatstube des Geschichtskreises in Roden , Schulstraße 7a, zu einem Vortrag. Sie erzählt von ihren Erlebnissen mit den Geistlichen von Tibherine, von denen der Film "Von Menschen und Göttern" handelt. Die in Cannes preisgekrönte Produktion von Xavier Beauvois, die auch in der Heimatstube Roden gezeigt wurde, erzählt die Geschichte der französischen Trappistenmönche, die 1996 im algerischen Tibherine entführt und ermordet wurden.

Blum, Missionsschwester der Weißen Schwestern, kannte die Mönche und das Kloster persönlich. Sie arbeitete 42 Jahre lang in den umliegenden Bergdörfern im Hohen Atlas und bildete algerische Frauen zu Hebammen aus. Sie wird von dem Leben in Algerien und den Konflikten berichten, denen auch die Mönche ausgesetzt waren. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei.