1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Saarlouis

Theater: Vom Geist des Rathauses und seiner Pein

Theater : Vom Geist des Rathauses und seiner Pein

Der Theaterverein Einigkeit aus Altforweiler führt im Theater am Ring in Saarlouis sein neues Lustspiel auf.

Der Theaterverein Einigkeit Altforweiler spielt am Samstag, 21. Oktober, im Theater am Ring in Saarlouis und am Samstag, 28. Oktober, im Kulturhaus Überherrn das Lustspiel „Der Geist im Rathaus“. Es ist eine Komödie in drei Akten von Hans Schimmel. Seit 65 Jahren spielt der Theaterverein Einigkeit Altforweiler in jedem Jahr für sein Publikum zwei Lustspiele. Auch jetzt wieder präsentiert er ein neues Bühnenstück voller Kurzweil.

Ein Blick auf die Handlung: Theobald Müller (Wolfgang Büch) und Elfriede Schwarz (Claudia Biehl) führten bisher ein ziemlich geruhsames Leben als Beamte im Rathaus.

Dies ändert sich, als Sieglinde Haselbusch (Bernadette Rayer) als Bürgermeisterin das Ruder übernimmt. Ihr ehrgeiziges Ziel ist es, den Nachbarort einzugemeinden und Oberbürgermeisterin zu werden.

Um dieses Ziel zu erreichen, engagiert sie den Unternehmensberater Roland Hein (Joachim Brandt), der nicht ganz uneigennützige Pläne verfolgt, da ihm eine Supermarktkette eine fette Prämie versprochen hat, um an ein begehrtes Baugrundstück zu kommen.

Dumm nur, dass ausgerechnet hier das denkmalgeschützte Rathaus steht. Das dies der Wohnsitz von Gespenst Nikolaus Nachtigall (Josef Abel) ist, der seit seinem Ableben an das Gebäude gefesselt ist, ahnt bis dahin keiner.

Als dieser erfährt, dass das Rathaus abgerissen werden soll, beschließt er, mit Hilfe von Theobald diese Pläne zu durchkreuzen.

Die Spielleitung des Lustspiels liegt bei Michael Büch. Der Eintrittspreis im Vorverkauf: elf/Abendkasse zwölf Euro für Erwachsene und fünf Euro für Jugendliche bis 16 Jahren. Der Vorverkauf läuft im Laden, Beaumarais, Hauptstraße 179; bei Schuhhaus Grüll, Ittersdorf, Saarlouiser Straße 45; sowie bei Annelie Weiler, Tulpenstraße 15, Altforweiler.