1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Saarlouis

Volleyballer der VSG Saarlouis verlieren Krimi hauchdünn

Volleyballer der VSG Saarlouis verlieren Krimi hauchdünn

Sie hatten klasse gekämpft und alles gegeben. Doch am Schluss blieb der große Einsatz weitgehend unbelohnt. Die Oberliga-Volleyballer der VSG Saarlouis mussten sich am Samstag in Ensdorf dem Favoriten TV Walpershofen nach einer dramatischen Partie hauchdünn mit 2:3 geschlagen geben.Der Gast ging mit 1:0 und 2:1 Sätzen in Führung, doch Saarlouis gelang mit klaren Siegen in den Durchgängen zwei und vier (25:14 und 25:16) jeweils prompt der Satz-Ausgleich.

Der entscheidende Tie-Break wurde dann zu einem wahren Krimi, bei dem der Tabellenzweite aus Walpershofen am Ende buchstäblich das glücklichere Händchen hatte und mit 15:13 die Oberhand behielt. Sogar die Gäste sprachen danach von einem "schmeichelhaften Sieg". Mit nur einer Niederlage steht Walpershofen hinter dem ungeschlagenen Tabellenführer SG Rheinhessen weiter auf Tabellenplatz zwei. Die VSG Saarlouis festigte mit dem einem Punkt, den es für eine Tie-Break-Niederlage im Volleyball gibt, ihren vierten Tabellenplatz. Am Samstag, 9. Januar, empfängt die VSG in der Saarlouiser Kreissporthalle den Tabellendritten VC Lahnstein.

Deutlich düsterer ist die Lage bei den Damen der VSG. Der Aufsteiger unterlag am vergangenen Sonntag dem Tabellendritten SC Mutterstadt zu Hause glatt mit 0:3 (20:25, 15:25, 21:25). In der Tabelle ist die Mannschaft nach zwei Siegen aus acht Spielen zum Abschluss der Vorrunde Vorletzter der Oberliga. Am 10. Januar geht es zum Kellerduell bei Schlusslicht SV Haag, das erst einen Saisonsieg gefeiert hat.