Vier Kommunalpolitiker für Verdienste ausgezeichnet

Vier Kommunalpolitiker für Verdienste ausgezeichnet

Für Dörfer, Kommunen und Landkreis leisteten Rudi Fuchs, Edi Heckmann, Nikolaus Hennrich und Reinhold Kerber viele Jahre Wichtiges in der kommunalen Politik. Dafür wurden sie mit der Freiherr-vom-Stein-Medaille ausgezeichnet.

"Vier verdiente Kommunalpolitiker " nannte Landrat Patrik Lauer im Landratsamt Rudi Fuchs, Edi Heckmann, Nikolaus Hennrich und Reinhold Kerber. Ihnen wurde die Freiherr-vom-Stein-Medaille verliehen, vor Vertretern aus Parteien und Gremien, Bürgermeistern und Ortsvorstehern sowie Familienangehörigen. Die Auszeichnung würdigt alle zwei Jahre besondere Verdienste um die Kommunalpolitik.

Als Ansprechpartner vor Ort, die sich um wesentliche Belange der Bürger kümmern, stellte Lauer die zu Ehrenden dar. "Sie haben Großartiges geleistet, was wir ihnen nicht vergessen werden." Der Staatssekretär des Inneren, Georg Jungmann , würdigte ihre vielfachen Verdienste: Die "politischen Urgesteine" zeichne aus, dass sie mehr getan hätten, als man tun muss. Ganz im Sinne von Freiherr vom Stein (1757-1831), der die Grundlage kommunaler Selbstverwaltung begründete.

Rudi Fuchs aus Steinbach war von 1974 bis 2014 unter anderem im Ortsrat und dem Lebacher Stadtrat aktiv. Beteiligt war er beispielsweise am Bau eines Seniorenparks mit Demenzbetreuung und er setzte sich für den Erhalt der Grundschule ein. Inzwischen ist Fuchs im kirchlichen Bereich tätig.

Edi Heckmann aus Schwarzenholz begann 1984 im Ortsrat sein politisches Wirken. Es folgten der Gemeinderat Saarwellingen und der Kreistag Saarlouis . Heckmann engagierte sich stark im Bereich der Hilfen für Jugendliche. In Schwarzenholz leitet er seit 1993 die Rumänienhilfe.

Nikolaus Hennrich aus Überherrn war von 1967 bis 1968 im damaligen Amtsrat Bisten. Danach leistete er in Gemeinderat und Ortsrat Überherrn seinen Beitrag für die Allgemeinheit. In seine Zeit fällt unter anderem die Gründung des Kommunalen Dienste Überherrn und der Bau des neuen Rathauses.

Reinhold Kerber aus Gerlfangen zog 1974 in den Gemeinderat Rehlingen-Siersburg ein. Er war Mitglied des Kreistages und gehört bis heute aktiv dem Ortsrat Gerlfangen an. Im Jahr 2003 hat er die Gründung des Fördervereins Naturparkdorf Gerlfangen mit initiiert.

Mehr von Saarbrücker Zeitung