Vielseitiges Musikprogramm erklingt in Lisdorf

Vielseitiges Musikprogramm erklingt in Lisdorf

Eine Hommage an Robert Carl, Musik von Robert Schumann und vieles mehr erwarten die Besucher bei einem Konzert in der Lisdorfer Pfarrkirche. Einer der Akteure ist das Sinfonieorchester des Landkreises Kaiserslautern.

Die Chorgemeinschaft MGV 1859 Lisdorf und der Förderverein Klingende Kirche der katholischen Kirchengemeinde Lisdorf laden für Sonntag, 22. November, 17 Uhr, zu einem besonderen Konzert in die katholische Pfarrkirche Lisdorf ein.

Mitwirkende sind das Sinfonieorchester des Landkreises Kaiserslautern, die Altistin Anja Jung, Regionalkantor Armin Lamar und die von Adolph Seidel geleitete Chorformation, bestehend aus den Männerchören der Concordia Bous und der Chorgemeinschaft Lisdorf .

Das über 50 Mitwirkende umfassende Sinfonieorchester steht seit zwei Jahren unter der Dirigentschaft von Christian Weidt. Zur Eröffnung spielt das Ensemble die Sinfonie Nr. 4, op. 120, von Robert Schumann .

Anja Jung ist Solistin in der Rhapsodie op. 53 von Johannes Brahms für Altstimme, Männerchor und Orchester (Alt-Rhapsodie).

Das abwechslungsreiche Programm wird fortgesetzt mit dem Konzert Nr. 1 in F-Dur, op. 137, für Orgel und Orchester von Josef Gabriel Rheinberger mit Regionalkantor Armin Lamar. Als Hommage an den saarländischen Komponisten Robert Carl ist die Schlussdarbietung der Männerchöre mit dem Sinfonieorchester des Landkreises Kaiserslautern zu verstehen. Dargeboten wird der Friedrich-Silcher-Zyklus "Trauer und Trost", in einer Bearbeitung von Robert Carl.

Karten für 15 Euro im Vorverkauf bei Pieper in Saarlouis, bei der Kreissparkassen-Geschäftsstelle Lisdorf , im Friseursalon Willkomm (Provinzialstraße) und im Gasthaus Schulden (Großstraße) in Lisdorf . Kartenbestellung über den Förderverein Klingende Kirche, Telefon (0 68 31) 12 22 20. Restkarten an der Tageskasse ab 16 Uhr.

Mehr von Saarbrücker Zeitung