Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:49 Uhr

Polizeibericht
Zwei Unfälle mit Leichtverletzten auf der A 620

Saarlouis. Bei einem Unfall auf der A 620 am Samstagnachmittag wurde eine Frau leicht verletzt. Wie die Polizei mitteilt, befuhr ein 31-jähriger Mann aus Dillingen mit seinem VW Golf die Autobahn in Fahrtrichtung Luxemburg, als er plötzlich aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor, von der Fahrbahn abkam und zunächst mit der rechten Schutzplanke kollidierte. Danach wurde das Fahrzeug quer über die Fahrbahn geschleudert, sodass es auch zur Kollision mit der Mittelschutzplanke kam. Hiernach schleuderte das Fahrzeug wieder zurück in Richtung der rechten Schutzplanke, wo es schließlich zum Stehen kam. Durch den Unfall wurde die Beifahrerin leicht verletzt. Am VW Golf entstand erheblicher Sachschaden. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Fahrzeugführer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Ihn erwarten nun Strafanzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie fahrlässiger Körperverletzung.

Ein weiterer Unfall auf der A 620 ereignete sich in der Nacht von Samstag auf Sonntag, und zwar in Fahrtrichtung Saarbrücken in Höhe der Anschlussstelle Lisdorf. Zwei Fahrzeuge waren beteiligt. Der 19-jährige Fahrer eines Seats befuhr die Überholspur der Autobahn, als plötzlich ein 31-jähriger Fahrer eines Opel Astra von der rechten Spur auf die Überholspur wechselte. Trotz eingeleiteter Gefahrenbremsung seitens des Seat-Fahrers konnte eine Kollision nicht mehr vermieden werden. Die beiden Insassen des Opels wurden leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.