Verfolgungsjagd endete in Sackgasse

Verfolgungsjagd endete in Sackgasse

Saarlouis. Die Polizei hat sich gestern am frühen Morgen in Saarlouis eine Verfolgungsjagd mit einem französischen Autofahrer geliefert. In der Wallerfanger Straße fiel der Wagen des 21-Jährigen einer Polizeistreife auf, weil dessen Auto einen massiven Frontschaden hatte. Als die Beamten den Fahrer anhalten wollten, ergriff dieser sofort die Flucht. Die Polizisten nahmen die Verfolgung auf

Saarlouis. Die Polizei hat sich gestern am frühen Morgen in Saarlouis eine Verfolgungsjagd mit einem französischen Autofahrer geliefert. In der Wallerfanger Straße fiel der Wagen des 21-Jährigen einer Polizeistreife auf, weil dessen Auto einen massiven Frontschaden hatte. Als die Beamten den Fahrer anhalten wollten, ergriff dieser sofort die Flucht. Die Polizisten nahmen die Verfolgung auf. Der Franzose und sein Beifahrer versuchten wohl die Landesgrenze zu Frankreich zu erreichen.Ihre Fahrt endete schließlich in Saarlouis- Felsberg, wo sie in einer Sackgasse halten mussten. Dort stiegen Fahrer und Beifahrer aus und flüchteten zu Fuß. Ihr Fahrzeug rollte auf der abschüssigen Strecke rückwärts auf einen dahinter stehenden Streifenwagen und beschädigte diesen. Die Polizisten setzten den Flüchtigen nach und erwischten den Fahrer. Er stand unter Drogeneinfluss, wie ein Test bestätigte. In seinem Wagen, der auch von einem Spürhund durchsucht wurde, fanden die Beamten eine geringe Menge Drogen.

Ermittlungen ergaben schließlich, dass es sich bei dem Fahrer um einen Drogendealer handelt, der auch in Frankreich bereits wegen Rauschgiftdelikten in Erscheinung getreten ist. red

Mehr von Saarbrücker Zeitung