Kostenpflichtiger Inhalt: Gewerkschaft : „Das muss jetzt belohnt werden“, fordert Altesleben

Warnstreik der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft verdi am Freitagmorgen in Wadgassen: Vor dem Hofgebäude (Zeitungsmuseum) demonstrierten stellvertretend für alle Mitarbeiter knapp 100 Beschäftigte des öffentlichen Dienstes aus den Gemeindeverwaltungen Bous und Wadgassen, den Bauhöfen und den Kitas sowie der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) für einen besseren Tarifvertrag mit mehr Geld, mehr Urlaub und geregelten Arbeitszeiten.

äsrwkcketfsrresethaeG Stnfae ,Sohcrr bei rdevi uäisgtdzn rüf eid dfontoiaTrnaiorki mi feclföennhit ienDts sweio üfr edi erceBieh ädStet nud ,unmmoKen feterdro enie hgnruöEh red leTlnabetteeengl um 48, ezP,rnot ementnsisd oejdch mu 015 urEo iowes 100 ouEr remh ürf nbeiudlsAzude ndu ee.etrSnddiu

üDaerrb uhasin rtwaree .riedv eein Ahnlniueggc rde hhöenewnlcitc ibttierAesz ni tOs dun tWse, eein uEl,ngtasnt srsoneibende ucrhd iefre ,agTe ebssree eRneuelgng zru trAltileeiszt,e häeztisczlu nrlunegVndahe rüf nde dnci,tseshberGehiue ide baÜmeernh hcan efrcheoelgirr dbAuilgnus und enei aKreomüehtbesnn sed tVk-isecNÖTP üfr z.isbAu

Btieatn etllsAnebe obh in ehirr npAsrecha die reazrebcivunht Arbeit dse etinöelnhcff tneissDe ageder ni eznidPtmeiae ,vroerh saw unn hcau ltbnohe eendrw m.üses