1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Saarlouis

Ungewöhnliche Ein- und Ausblicke

Ungewöhnliche Ein- und Ausblicke

Saarlouis. Im Rahmen der "Erlebnis-Werkstadt Saarlouis er(fahren) - er(leben)" fand unter Leitung von Stadtführerin Gabriele Jaeck eine Besichtigung der Kirche St. Ludwig statt. Höhepunkt war ein Besuch auf dem Kirchturm. Nur wenig erinnert heute noch an die ursprüngliche Barockkirche aus der Gründungszeit von 1685

Saarlouis. Im Rahmen der "Erlebnis-Werkstadt Saarlouis er(fahren) - er(leben)" fand unter Leitung von Stadtführerin Gabriele Jaeck eine Besichtigung der Kirche St. Ludwig statt. Höhepunkt war ein Besuch auf dem Kirchturm. Nur wenig erinnert heute noch an die ursprüngliche Barockkirche aus der Gründungszeit von 1685. 1864 wurde das Kirchenschiff zum ersten Mal wegen Baufälligkeit abgetragen und durch ein neugotisches ersetzt. Gabriele Jaeck vermittelte spannende Einblicke in die wechselhafte Geschichte der Kirche. So musste das neu erbaute Kirchenschiff 1965 aus statischen Gründen wieder abgerissen werden - der Grundwasserspiegel hatte sich gesenkt. Das neue Kirchengebäude wurde 1970 fertig gestellt und vom Kölner Kirchenbaumeister Professor Gottfried Böhm erbaut. Sehenswert sind die Glasfenster von Ernst Alt. Nach dem Rundgang durch die Kirche bot der Kirchturm den Besuchern einen traumhaften und ungewöhnlichen Blick über Saarlouis und das angrenzende Saartal. "Diese sehenswerte Führung werden wir auf jeden Fall wieder in zukünftigen Programmen anbieten", sagte Claudia Wiotte-Franz, stellvertretende Kulturamtsleiterin der Stadt. red