Unfall in Saarlouis: Mann lässt Wagen abschleppen

Außer Kontrolle : Quietschende Reifen werden für BMW-Fahrer in Saarlouis zum teuren Spaß

Wahrscheinlich ist ihm sein Imponiergehabe zum Verhängnis geworden.

Schwarze Kreise auf einer Straßenkreuzung: Diese stammen in Saarlouis-Beaumarais von einem Autofahrer, der offensichtlich zeigen wollte, was seine Karre hergibt und sein Fahrer drauf hat. Allerdings ging das mächtig daneben. Wie ein Polizeisprecher berichtet, hatte ein 35-Jähriger ganz bewusst die in Insiderkreisen nach dem Kringelgebäck Donut genannten Markierungen fabriziert. So drückte er aufs Gas, fuhr im Kreis und zog dunkle Schlieren mit seinen Reifen auf die Fahrbahn.

Bei dieser Aktion brach sein BMW M4 allerdings aus. Sein Wagen prallte gegen einen Mast und zwei Verkehrsschilder. Ohne die Polizei zu rufen, ließ er den nicht mehr fahrbaren Untersatz abschleppen. Erst später erschien er auf der Wache und berichtete von seinem Unfall mit dem Auto, das in Herford (Nordrhein-Westfalen) angemeldet ist. Jetzt wollen die Ermittler dazu noch Zeugen befragen. Wie ein Behördensprecher erst am Donnerstag (1. August) mitteilte, hat sich der Zwischenfall bereits in der Nacht auf Sonntag ereignet. Ort: Kreuzung Haupt-/Wallerfanger Straße.

Hinweise an die Polizeiinspektion in Saarlouis: Tel. (0 68 31) 90 10.