Umweltpreis für blühende Wiesen und Äcker

Umweltpreis für blühende Wiesen und Äcker

Der Landkreis Saarlouis möchte das Bewusstsein für eine natürliche Umwelt fördern. Deshalb veranstaltet er einen Wettbewerb. Dessen Bewerbungsfrist hat er nun verlängert.

"Die artenreiche Naturblühwiese, ihre Anlage und Erhaltung sowie die Anlage von Ackerblühstreifen und Ackerblühflächen", unter diesem Motto schreibt der Landkreis Saarlouis den mit 2600 Euro dotierten Umweltpreis 2016 aus. Die Frist bis zum 1. Mai erschien dem Kreisausschuss zu kurz. Bis zum 8. August besteht jetzt die Möglichkeit, die Bewerbung beim Kreisumweltamt einzureichen. Angesprochen sind damit alle Menschen, die wildwachsenden Kräutern einen Lebensraum geben oder belassen wollen.

Artenreiche Blumenwiesen oder blühende Ackerrandstreifen erfreuen nicht nur unser Auge, sondern leisten auch einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung der Biodiversität . Einen für das Landschaftsbild und auch für die Tierwelt großflächigen Beitrag könnte insbesondere die Landwirtschaft leisten, wenn sie zum Beispiel für Insekten attraktive Wild- und Nutzpflanzen verwendet.

Der Kreistag hatte das Thema für den Umweltpreis 2016 bereits im Spätsommer 2015 festgelegt. Er will die Projekte Anfang September besuchen und sich vor Ort informieren.

Ziel der Auslobung des Umweltpreises ist es wie in den Vorjahren auch, das Bewusstsein um eine natürliche Umwelt als lebensnotwendige Grundlage unseres Daseins zu fördern. Zugleich soll dadurch die Eigeninitiative von im Landkreis Saarlouis ansässigen Personen angeregt und unterstützt werden, sich aktiv an der Lösung lokaler Umweltprobleme im Landkreis Saarlouis zu beteiligen. Besondere Leistungen auf diesem Gebiet will der Wettbewerb herausstellen, um andere am Beispiel solch Initiativen zum Nacheifern zu bewegen.

Der Umweltpreis wird für wirtschaftlich realisierbare Vorschläge, Planungen sowie praktische und geistige Arbeiten verliehen, die zur Erhaltung der Umwelt beitragen und geeignet sind, die Zukunft der Lebensgrundlagen für Mensch, Tier und Pflanzen zu sichern. Von der Preisvergabe ausgeschlossen sind Leistungen, die in Wahrnehmung beruflicher Pflichtaufgaben erbracht oder auf Grund gesetzlicher Verpflichtungen zu erbringen sind. Ausgeschlossen sind auch allgemeine Arbeiten zur Erlangung von (Aus-)Bildungsabschlüssen. Die Entscheidung des Kreistages ist endgültig. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Die Bewerbung zur Teilnahme erfolgt unter Verwendung eines Bewerbungsbogens, der beim Kreisumweltamt unter Telefon (0 68 31) 44 43 41, per E-Mail bei amt69@kreis-saarlouis.de oder im Internet unter www.kreis-saarlouis.de/Umwelt/Kreisumweltpreis angefordert oder heruntergeladen werden kann.

Die Bewerbung ist bis zum 8. August an den Landkreis Saarlouis , Amt 69, Postfach 1840, 66718 Saarlouis , zu richten und als "Bewerbung um den Umweltpreis 2016" auf dem Briefumschlag kenntlich zu machen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung