| 20:39 Uhr

Umfrage
„Wir sind absolut zufrieden“

Sascha und Scarlett Sonnier
Sascha und Scarlett Sonnier FOTO: Axel Künkeler
Saarlouis. Saarlouiser Einzelhändler setzen auf Endspurt im Weihnachtsgeschäft. Die letzte Woche ist traditionell stark. Von Axel Künkeler

Mit der langen Einkaufsnacht am dritten Advents-Samstag hat der Einzelhandel in der Kreisstadt den Endspurt im Weihnachtsgeschäft eingeläutet. Die Hoffnung der Händler richtet sich nun auf die letzten Tage vor Heiligabend. Die bisherige Bilanz fällt durchweg sehr positiv aus, wie eine SZ-Umfrage zeigt.


„Wir sind absolut zufrieden“, sagt Stephan Lang, Mitglied der Geschäftsleitung bei Pieper. Es sei zwar „nicht außergewöhnlich gut, aber auch nicht wirklich schlecht.“ Angesichts des sehr widrigen Wetters mit fünf Schneetagen sei es schon erfreulich, dass es keinerlei Einbrüche gegeben habe. Sportartikel, speziell Ski-Bekleidung, sei regelrecht ein Renner gewesen. Auch Schmuck und Parfümerie-Artikel ebenso wie Herrenbekleidung oder Geschenkgutscheine seien gewohnt gut verkauft worden.

Wie „alle Jahre wieder“ bilde aber die letzte Woche vor Heiligabend den Schwerpunkt des Geschäfts. „Dann erzielen wir die höchsten Tagesumsätze des ganzen Jahres“, weiß Lang aus Erfahrung. Viele kauften dann noch Last-Minute-Geschenke, etwa Mützen, Schals und Handschuhe. Die Bestellannahme für Lebensmittel zum Fest ist bereits seit der Vorwoche geschlossen: „Sonst käme unsere hauseigene Metzgerei und Konditorei an ihre Kapazitätsgrenzen.“ Man merke, dass „die Leute es sich gut gehen lassen wollen an den Feiertagen“.

Auch zahlreiche Fachgeschäfte setzen auf die letzten Tage vor Weihnachten: „Wir erwarten, dass es nochmal deutlich ansteigt“, betont Gertrud Wiesler-Klein von der CB-Parfümerie in der Französischen Straße. Vor allem die männlichen Kunden suchten oft „auf den letzten Drücker“ ein Geschenk. Das bisherige Geschäft sei zwar generell zufriedenstellend, aber Rabattaktionen und das schlechte Wetter hätten sich doch negativ bemerkbar gemacht.

„Das Weihnachtsgeschäft verschiebt sich mehr und mehr nach hinten“, hat Katharina Kiefer festgestellt. Früher seien oft schon im November Weihnachtsgeschenke eingekauft worden, meint die Inhaberin von Lindemann Schmuck am Großen Markt. Mit der bisherigen Frequenz ist sie zufrieden, aber eine Steigerung gegenüber Vorjahren habe es sicher nicht gegeben. So sind auch ihre „Erwartungen hoch“ für die letzten Handelstage.



Vor allem der lange Samstag vor Heiligabend „wird mit Sicherheit sehr gut sein“, hofft auch Martina Ruzanji vom Bekleidungsgeschäft „Tom Tailor“ am Kleinen Markt. Die bisherigen Adventsamstage sowie der verkaufsoffene Sonntag seien generell gut gelaufen. Allerdings hat sie beobachtet, dass durch das schlechte Wetter weniger Besucher auf dem Weihnachtsmarkt waren. „Die Kundschaft fehlt, denn normalerweise profitieren wir von der Lage direkt am Weihnachtsmarkt.“

Dagegen sind Sascha und Scarlett Sonnier mit ihren Umsätzen auf dem Weihnachtsmarkt zufrieden. Die Merziger sind von Anfang an dabei, betreiben dort eine Holzkunst-Hütte mit Artikeln aus dem Emsland sowie einen Essensstand mit saarländischen Spezialitäten. Es sei wegen des Wetters zwar etwas schlechter als im „super Jahr 2016“. Doch die beiden neuen Attraktionen, Weihnachtsbaum und -Pyramide, lockten zahlreiche Besucher an, erzählen sie. „Daher sind wir noch ganz zufrieden“, sagen die beiden unisono.

Absolut zufrieden ist Sevilay Özdemir vom Reisebüro TUI Saarlouis. „Wir verkaufen viele Fernreisen, vor allem Kreuzfahrten“, berichtet sie. Die Reisen über die Feiertage und den Jahreswechsel seien schon ab Herbst gebucht worden. Aber auch Last-Minute-Buchungen sowie Reise-Gutscheine („von 50 bis 1000 Euro ist alles dabei“) seien sehr beliebt. Daher werde sich in der letzten Adventswoche „auf jeden Fall noch etwas tun“, aber richtig los gehe der Betrieb erst wieder im Januar. „Dann ist die Hauptbuchungszeit für Reisen im nächsten Jahr.“

In vielen anderen Geschäften geht der Trubel dagegen gleich zwischen den Jahren weiter. Dann wird so manches Geschenk umgetauscht und die ganzen Gutscheine eingelöst. Für den Saarlouiser Einzelhandel sind die beiden letzten Wochen des Jahres also die umsatzstärksten des gesamten Jahres – wie alle Jahre wieder.

Gertrud Wiesler-Klein
Gertrud Wiesler-Klein FOTO: Axel Künkeler
Martina Ruzanj
Martina Ruzanj FOTO: Axel Künkeler
Sevilay Özdemir
Sevilay Özdemir FOTO: Axel Künkeler
Stephan Lang
Stephan Lang FOTO: Axel Künkeler