| 19:07 Uhr

„Tolle Stimmung an der Strecke“

Die Elversberger Langstrecken-Läuferin Heike Kohler gewann in Saarlouis den 20. Altstadtlauf. Foto: Jungmann
Die Elversberger Langstrecken-Läuferin Heike Kohler gewann in Saarlouis den 20. Altstadtlauf. Foto: Jungmann FOTO: Jungmann
Saarlouis. 478 Läuferinnen und Läufer gingen am Wochenende beim Saarlouiser Altstadtlauf an den Start. Die Jubiläumsausgabe gewann bei den Frauen Heike Kohler, bei den Männern war Philipp Stief der Schnellste. Manuel Keil

Bei schönstem Sommerwetter feierte der Saarlouiser Altstadtlauf am Montag mit der insgesamt 20. Auflage einen runden Geburtstag. Nimmt man den 4,5 Kilometer langen Jedermannlauf und den Hauptlauf über zehn Kilometer zusammen, erreichten 478 Läuferinnen und Läufer das Ziel, fast 100 mehr als im Vorjahr.


Im Hauptlauf setzten sich dabei die Favoriten durch. Bei den Frauen siegte Heike Kohler (Adidas Running Team) bei ihrem ersten Start in Saarlouis in 39:17,3 Minuten. "Für die hohen Temperaturen ist das Ergebnis so in Ordnung", freute sie sich. "Das ist ein schöner Lauf mit einer tollen Stimmung an der Strecke. Das motiviert dann auch." Vor allem die mit dem Zieleinlauf viermal zu durchlaufende Französische Straße machte mit den hunderten am Streckenrand stehenden und anfeuernden Zuschauern wieder einmal das besondere Flair des Altstadtlaufes aus.

Wie stark die Leistung von Heike Kohler war, zeigt auch ein Blick in die Ergebnisliste, wo sie gerade einmal zehn Männern den Vortritt lassen musste. Zweite wurde die erst 17-Jährige Joana Staub (LC Rehlingen ), die in 41:31,1 Minuten ein starkes Debüt über zehn Kilometer gab.



Bei den Männern konnte Philipp Stief nach 2014 zum zweiten Mal den Altstadtlauf für sich entscheiden, mit seiner Zeit von 33:44,8 Minuten war er aber nicht zufrieden. "Es hat sich schneller angefühlt, und nach den Trainingsleistungen wollte ich zwei Minuten schneller laufen. Das war aber heute nicht möglich", lautete sein Fazit. Aktuell befindet er sich zusammen mit seinem in Saarlouis zweitplatzierten Vereinskollegen Dennis Zimmer (34:26,5 Minuten; beide LC Rehlingen ) in der Vorbereitung auf den Frankfurt-Marathon Ende Oktober. "Da haben wir natürlich viel trainiert zuletzt. Außerdem war es heute schon sehr heiß", suchte Philipp Stief nach Erklärungen für die langsame Zeit. In der nächsten Woche startet das noch spezifischere Marathontraining in zwei Blöcken von jeweils fünf Wochen mit Spitzenumfängen von bis zu 150 Kilometern pro Woche.

Im Jedermannlauf wiederholte der Saarbrücker Torsten Jacob in 16:06,1 Minuten seinen Vorjahressieg. Für das beste Resultat des ausrichtenden LAC Saarlouis sorgte U18-Läufer Max Julien in 19:05,2 Minuten als Neunter. Schnellste Läuferin war hier die 14-Jährige Jolina Schmitt (LC Warndt) in 19:36,0 Minuten.

Zum Thema:

Auf einen Blick 20. Altstadtlauf des LAC Saarlouis (Bruttozeiten): Zehn-Kilometer-Hauptlauf: Frauen: 1. Heike Kohler (Adidas Running Team) 39:17,3 min, 2. Joana Staub (LC Rehlingen ) 41:31,1 min, 3. Heike Brücker (Adidas Running Team) 43:47,5 min. Männer: 1. Philipp Stief (LC Rehlingen ) 33:44,8 min, 2. Dennis Zimmer (LC Rehlingen ) 34:26,5 min, 3. Philippe Weingarth (LLG Wustweiler) 34:46,4 min. 4,5-Kilometer-Lauf: Frauen: 1. Jolina Schmitt (Warndt) 19:36,0 min, 2. Saskia Ney (LAZ Saarbrücken ) 22:07,5 min, 3. Katrin Busch (LLG Wustweiler) 23:05,7 min. Männer: 1. Torsten Jacob (BSG Stadtwerke Saarbrücken) 16:06,1 min, 2. Patrick Franz (LC Warndt) 16:23,1 min, 3. Tom Niesporek (LAZ Saar 05 Saarbrücken) 16:31,9 min. man