Theeltalschüler feiern ihren Abschluss

Lebach. "Die Schule trägt jetzt keine Verantwortung mehr für uns, das müssen wir jetzt selber tun", mit diesem Satz fasste die Abschlussschülerin Valeria Lemkova von der Theeltalschule in Lebach die Gefühle und Erkenntnisse der Absolventen der ERS Lebach nach Abschluss ihrer Schulzeit an der Theelschule zusammen

Lebach. "Die Schule trägt jetzt keine Verantwortung mehr für uns, das müssen wir jetzt selber tun", mit diesem Satz fasste die Abschlussschülerin Valeria Lemkova von der Theeltalschule in Lebach die Gefühle und Erkenntnisse der Absolventen der ERS Lebach nach Abschluss ihrer Schulzeit an der Theelschule zusammen.55 Schülerinnen und Schüler, Lehrer, Freunde und Verwandte feierten in der katholischen Kirche einen ökumenischen Abschlussgottesdienst und anschließend in der Stadthalle das (vorläufige) Ende der Schulzeit. Der Gottesdienst, geleitet von Gemeindereferentin Marlene Schenk und dem Gemeindepädagogen Elmar Schützeck und gestaltet von den Schülern, stand unter dem Motto "Verantwortung für mich, für dich und die Welt". Bewahrung der Schöpfung, Suchtverhalten und das menschliche Miteinander waren die zentralen Punkte. Gut passte hierzu die von Bob Geldof komponierte Hymne "We are the world", die alle zusammen sangen.

Schulleiterin Inge Röckelein unterstrich, dass "ihr jetzt zwar frei seid von den Fesseln der Schule", aber die Freiheit bedeute auch neuen Zwang, denn von nun an müsse jeder Schüler selbst Verantwortung übernehmen und Entscheidungen treffen. Verantwortung zu übernehmen bedeute auch, so die Schulleiterin, Fehler einzugestehen, und nicht anderen Schuld zuzuschieben. Sie zitierte den griechischen Philosophen Sokrates, der mit der Aufforderung "Erkenne dich selbst" einen wichtigen Schlüssel für ein zufriedeneres, selbstbestimmtes Leben fand. Das Berufsziel müsse passen, sagte Schulleiterin Röckelein, nicht jeder müsse Abitur machen, es gebe eine Fülle von interessanten, nicht akademischen Berufen.

Die Klassenbesten in den Klassen 9a und 9b waren Rohollah Mohammadi, Alexander Koscheutow, Jonas Kammer und Usman Naseem. Die besten Zeugnisse in den Klassen 10a und 10s erhielten Laura Geier, Verena Geyer, Sabrina Leinenbach und Sabina Fürst.

Auf einen Blick

Hauptschule:

André Heidinger, Jonas Kallenborn, Alexander Koscheutow, Benjamin Krieger, Tobias Michalik , Ali Reza Mohammadi, Rohollah Mohammadi, Arnold Stab, Mike Wengler, Sandy Zaydiok, Marcel Dietzen, Marina Fürst, Jonas Kammer, Sebatian Kaschubowski, Angelina Kiehn, Florjan Loshaj, Sina-Marie Meiser, Pouya Nabizada, Usman Naseem. Samuel Ogel, Nazdar Özgün, Rebecca Rodner, Edward Schäfer, Lukas Schug.

Realschule:

Marc Bonner, Vladimir Brigert, Jacques Julien di Cunto, Laura Geier, Verena Geyer, Thomas Hansen, Tobias Hansen, Laure Junker, Manuel Klotz, Jaquelin Leibfried, Valeria Lemkova, Fabian Loth, Sophia Martel, Marvin Müller, Duc Thang Nguyen, Maik Rudner, Johannes Schneider, Rouwen Straß, Laura Wilhelm, Shireen Rose de la Cruz, Sabina Fürst, Patrick Heppner, Katrin Holz, Kevin Köhler, Sabrina Leinenbach, Arjan Loshaj, Marius Schmitt, Christin Völkl. hth

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort