Theaterstück des LiGeKa wird im September in Lisdorf gespielt

Theater : LiGeKa zeigt „Kaktus kontra Julia“

Die neue Komödie des Lisdorfer Gesellschafts- und Karnevalsvereins wird an drei Abenden aufgeführt.

Der Lisdorfer Gesellschafts- und Karnevalsverein führt ein neues Theaterstück, die Komödie „Kaktus kontra Julia“, auf. Drei Vorstellungen sind in der Hans-Welsch-Halle in Lisdorf geplant. Die Vorstellungen werden am Sonntag, 15. September, um 18 Uhr, am Samstag, 21. September, um 20 Uhr, und am Sonntag, 22. September, um 18 Uhr aufgeführt.

Einlass ist jeweils eine Stunde vor Beginn. Sonntags gibt es selbstgebackenen Kuchen.

In der Komödie „Kaktus kontra Julia“ von Martina Worms möchte der Männergesangsverein „Die goldene Stimmgabel“ einen Segeltörn machen, um ganz ohne ihre Frauen zu angeln, einfach nur Bier zu trinken und das Lied „Mein kleiner grüner Kaktus“ einzustudieren. Ein Buchungsfehler der Regisseurin der Schauspiel-Truppe „Sisters of Shakespeare“ führt allerdings dazu, dass auf dem eigentlich als Männertour geplanten Ausflug nun doch zahlreiche Frauen anwesend sind. Die Schauspieltruppe, die gerade das Stück „Romeo und Julia“ probt, besteht nämlich ausschließlich aus Frauen.

Nun nimmt alles seinen Lauf. Der Segler „Andrea Doria“ legt ab und beide Vereine sind nun zwangsläufig gemeinsam auf hoher See unterwegs. Schon bald fliegen nicht nur die Fetzen, sondern auch ein paar verstohlene Blicke.

Karten gibt es in Lisdorf im Salon Willkomm und in der Bäckerei Breininger, in Roden im Salon Gabi und in der Altstadt Saarlouis beim Schwaggi.

Mehr von Saarbrücker Zeitung