1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Saarlouis

Targobank Saar legt auch im dritten Jahresquartal zu

Targobank Saar legt auch im dritten Jahresquartal zu

Die positive Geschäftsentwicklung der Targobank Saarlouis hat sich auch im dritten Quartal 2016 fortgesetzt. Insbesondere Konsumentenkredite blieben gefragt. So lag zum Stichtag 30. September das Volumen der herausgelegten Konsumentenkredite in der Filiale in der Lothringer Straße bei 33,5 Millionen Euro ein Zuwachs von 13 Prozent seit Jahresbeginn. ,,Der Ausblick im Kreditgeschäft bleibt positiv. Die Kauflaune vieler Konsumenten in der Vorweihnachtszeit hat sich auch in den Beratungsgesprächen bemerkbar gemacht", sagt Filialleiter Dirk Berbecker.

Auch im Anlagegeschäft will das Geldinstitut weiter wachsen. Seit Juli bietet die Targobank deshalb als erste deutsche Filialbank in der Anlageberatung eine ETF-Beratung (Exchange Traded Funds) an.

Im Passivgeschäft zeigte sich in Saarlouis ein unterschiedliches Bild. Zwar sank das Volumen der angelegten Tagesgelder um zwei Prozent auf 8,1 Millionen Euro und das Volumen der Spareinlagen um zwei Prozent auf 3,8 Millionen Euro.

Auf der anderen Seite stieg das Volumen der Festgelder um gut ein Prozent auf 6,8 Millionen Euro an.

Zum Ende des dritten Geschäftsquartals führte die Targobank in Saarlouis rund 2600 Girokonten, betreute insgesamt 8900 Kunden und hatte 2600 Kreditkarten herausgegeben. Das verwaltete Depotvolumen lag Ende September mit 19,7 Millionen Euro rund zwei Prozent über dem Niveau zu Jahresbeginn.