| 20:34 Uhr

Tanzen
Tanzsportler im Premierenfieber

Marc Velten und Lea Andres sind das Spitzenpaar der Cadillac Kings und Vorbild für die vielen Nachwuchs-Rock’n’Roller des Vereins.
Marc Velten und Lea Andres sind das Spitzenpaar der Cadillac Kings und Vorbild für die vielen Nachwuchs-Rock’n’Roller des Vereins. FOTO: Oliver Morguet
Saarlouis . Die noch junge Rock’n’Roll-Abteilung „Cadillac Kings“ des Turn- und Sportvereins Ford Saarlouis Steinrausch richtet an diesem Samstag erstmals die Landesmeisterschaften aus.

Premierenfieber bei den Rock’n’Rollern vom Steinrausch: Die „Cadillac Kings“ des Turn- und Sportvereins Ford Saarlouis Steinrausch 1977 gehen erstmals seit ihrer Gründung 2016 mit einer Großveranstaltung an die Öffentlichkeit. Der Verein ist Gastgeber der Landesmeisterschaften im Rock’n’Roll, die für Paare aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland offen sind. Zudem steht am Vormittag ein Breitensportwettbewerb für Nachwuchspaare auf dem Programm.


Die „Cadillac Kings“ sind bei den Landesmeisterschaften, die gleichzeitig für die Qualifikation zur deutschen Meisterschaft zählen, mit drei Paaren vertreten. Die „alten Hasen“ und gleichzeitig das hochklassigste Paar sind Lea Andreas und Marc Velten. Die 24-jährige Speditionskauffrau und der 25-jährige Bankkaufmann tanzen schon zusammen, seit sie Teenager waren. Nach ihrem Wechsel zu den Aktiven wurden sie neunmal Saarlandmeister der C-Klasse. 2015 und 2016 wurden sie Saarlandmeister in der B-Klasse.

Zwar sind die beiden die einzigen saarländischen Teilnehmer und haben somit den Landesmeistertitel schon sicher, ihr Ziel ist aber, sich gegen die Konkurrenz aus den anderen Bundesländern zu behaupten. „Mit der Qualifikation für die DM wird es aber leider schwierig, da wir verletzungsbedingt die erste Hälfte der Saison und damit einige Qualifikationsturniere verpasst haben“, bedauern die beiden.



Für die Cadillac-Kings starten bei der Heimturnier-Premiere auch noch Christian Heiden/Svenja Nemeth und Robin Krauß/Lisa Bone (beide in der C-Klasse) sowie etliche Breitensportpaare.

Die „Cadillac Kings“ gibt es seit 2014. Damals war eine Handvoll Rock’n’Roll-Begeisterter vom TV Rehlingen zum TV Beaumarais gewechselt. Die Gruppe wuchs stetig und als der Beaumaraiser Verein 2016 vor dem Aus stand, nahm sich der TSV Ford Steinrausch der „Kings“ an. Neben reichlich Kindern und Jugendlichen sind unter den aktuell über 60 Vereinsmitglieder unter anderem auch eine Formation und eine Hobbygruppe in Boogie-Woogie.