| 20:40 Uhr

KVHS Saarlouis
Barock und Industriekultur

 Der Förderturm der Grube Göttelborn ist der höchste Förderturm der Welt.
Der Förderturm der Grube Göttelborn ist der höchste Förderturm der Welt. FOTO: BeckerBredel
Saarlouis. KVHS-Studienfahrt führt zu Zeugnissen der Bergbaukultur und nach Saarbrücken. red

Saarländische Bergbaukultur und Saarbrücker Barock ist das Thema einer Studienfahrt der Kreisvolkshochschule Saarlouis am Donnerstag, 4. April.


Vorbei an den Zeugnissen der Bergbaukultur in Ensdorf und Luisental geht es in den Saarkohlewald. Hier schloss das letzte Bergwerk bereits im Jahre 2000. Im Fischbachtal stößt man auf viele Zeugnisse dieser vergangenen Zeit.

Weiter geht es dann zur stillgelegten Grube Göttelborn. Der höchste Förderturm der Welt befindet sich hier und ist schon von weitem sichtbar. Im September 2000 wurde die legendäre Saargrube Göttelborn stillgelegt. Besucher erleben heute auf über 120 Hektar Fläche eine eindrucksvolle, hochmoderne Industrieanlage auf dem Weg in die Zukunft.  Ein geführter Rundgang über die Anlage, der mit einer Auffahrt zur Aussichtsplattform endet, macht diesen Besuch zu einem einzigartigen Erlebnis. Zur Mittagspause bietet sich hier ein Besuch der Cafécantine Flöz an.



Zurück geht es durch den Saarkohlewald nach Saarbrücken. Hier lernen die Teilnehmer bei einem kombinierten Stadtrundgang/Rundfahrt die Barockzeit und den Baumeister Stengel kennen.

Der Reisepreis beträgt 53 Euro pro Person inklusive Mittagessen, ganztägige Reiseleitung und Stadtführung in Saarbrücken, die Auffahrt mit dem Fahrstuhl auf den höchsten Förderturm der Welt in Göttelborn und die Bergwerksbesichtigung. Die Reiseleitung übernimmt Britta Hess.

Weitere Info und Anmeldung: bei der Kreisvolkshochschule Saarlouis, Telefonnummer (0 68 31) 444-413, Fax: (0 68 31) 444-422, E-Mail: kvhs@kreis-saarlouis.de.