| 20:15 Uhr

Frühlings-Fotos unserer Leser
Statt Flöckchen jetzt aber bitte Glöckchen

Im Spinnennetz verfangen sich Schneeflocken – die letzten hoffentlich.
Im Spinnennetz verfangen sich Schneeflocken – die letzten hoffentlich. FOTO: Michael Klein
Saarlouis. Michael Klein aus Itzbach stimmt mit dem Foto rechts aus letzten kalten Tagen und seinen Erklärungen gut ein: Wir wollen Frühling sehen.

(red) Schneeflöckchen, Schneeglöckchen – jetzt ist aber auch mal gut mit Winter. Schön anzusehen sind Schneeflocken ja schon und die Physikalischen Prozesse, die dazu führen, auch nicht minder. Ihre sechszählige Symmetrie hat die Schneeflocke vom Kristallgitter des Wassers geerbt. Physikalische Faktoren legen nun die allgemeine Gestalt der Kristallkeime fest. Bei Temperaturen knapp unter dem Gefrierpunkt und relativ niedriger Übersättigung entstehen hexagonale Plättchen, einfache Sechsecke. Bei ansteigender Übersättigung sind nicht mehr alle Punkte entlang der Kante gleichberechtigt, und die Dynamik des Flockenwachstums durchläuft eine Bifurkation. Winzige Unregelmäßigkeiten werden jetzt verstärkt, auf den Kanten wuchern spitze Auswüchse und auf diesen sekundäre Auswüchse. So kommt es zu fraktalem Wachstum, das farnartige Gebilde entstehen lässt. Und dieser Vergleich ist kein Zufall, denn Farnwedel und viele andere Strukturen im Pflanzen- und Tierreich wachsen gemäß ganz ähnlichen Mechanismen. Die Formenvielfalt der Schneeflocken kommt nun dadurch zu Stande, dass es im Innern der Wolke, wo sie entstehen, so chaotisch zugeht wie im entstehenden Eischnee.


Im Spinnennetz verfangen wirken sie fast so wie ein Indianischer Traumfänger – wovon wir zurzeit wohl träumen? – vom Frühling iss doch klar!

Die ersten Bienen sind bei den langsam wärmer werdenden Temperaturen schon unterwegs.
Die ersten Bienen sind bei den langsam wärmer werdenden Temperaturen schon unterwegs. FOTO: Ursula Klein
Jetzt freuen wir uns über die Blütenpracht im Garten.
Jetzt freuen wir uns über die Blütenpracht im Garten. FOTO: Ursula Klein
Die ersten Blümchen im Ludwigspark in Saarlouis, wo die Fotografin auch wohnt.
Die ersten Blümchen im Ludwigspark in Saarlouis, wo die Fotografin auch wohnt. FOTO: Gesine Reichert
„Das stimmungsvolle Foto habe ich kurz vor Sonnenuntergang im Saarlouiser Stadtpark gemacht“, schreibt uns Klaus Maurer zu seinem Bild.
„Das stimmungsvolle Foto habe ich kurz vor Sonnenuntergang im Saarlouiser Stadtpark gemacht“, schreibt uns Klaus Maurer zu seinem Bild. FOTO: Klaus Maurer
Diesen bunten Frühlings-Gruß hat Jeannette Klein von einem Ausflug nach  Bad Bergzabern mitgebracht.
Diesen bunten Frühlings-Gruß hat Jeannette Klein von einem Ausflug nach  Bad Bergzabern mitgebracht. FOTO: Jeannette Klein
„Dieses Foto habe ich in unserem Garten gemacht und ,Am Reck bin ich der Beste’ genannt“, schreibt hierzu Johannes Ruße.
„Dieses Foto habe ich in unserem Garten gemacht und ,Am Reck bin ich der Beste’ genannt“, schreibt hierzu Johannes Ruße. FOTO: Johannes Ruße