Starthilfe für Eltern-Kind-Spielkreisleiterinnen

Starthilfe für Eltern-Kind-Spielkreisleiterinnen

Merzig/Saarlouis. Wer an einer Grundausbildung zum Eltern-Kind-Spielkreisleiter interessiert ist, kann sich jetzt bei den katholischen Familienbildungsstätten in Saarlouis oder Merzig anmelden. In einem Spielkreis haben Eltern mit ihren ein- bis dreijährigen Kindern beste Chancen, zum ersten Mal mit "Gleichgesinnten" zu tanzen, spielen, singen und zu lachen

Merzig/Saarlouis. Wer an einer Grundausbildung zum Eltern-Kind-Spielkreisleiter interessiert ist, kann sich jetzt bei den katholischen Familienbildungsstätten in Saarlouis oder Merzig anmelden. In einem Spielkreis haben Eltern mit ihren ein- bis dreijährigen Kindern beste Chancen, zum ersten Mal mit "Gleichgesinnten" zu tanzen, spielen, singen und zu lachen. Zudem findet hier ein wertvoller Erfahrungsaustausch statt. Solche Treffen originell und kurzweilig zu gestalten, ist eine der Aufgaben einer Spielkreisleiterin. Los geht es mit der Grundausbildung oder "Starthilfe" am Samstag, 20. Februar, von neun bis 16 Uhr im "Haus der Familie" Merzig, Hochwaldstraße 13. Die Fachleiterinnen Gertrud Quinten und Lia Hoffmann vermitteln den Teilnehmenden, wie man selbstständig Konzepte entwickelt, um Eltern wie Kinder zu ermuntern, auch eigene Ideen zum Spielen und Singen mit einzubringen oder wie man die kreativen und motorischen Fähigkeiten der Kleinen fördern kann.Auf dem Programm stehen außerdem Grundlagen der Entwicklungspsychologie, organisatorisches Know-how und die Gesetze der Gruppendynamik, um gegebenenfalls auch mal Streit zu schlichten. Bereits erworbene Kenntnisse können dabei aufgefrischt und auf neue Arbeitsfelder übertragen werden. Die Katholische Erwachsenenbildung Saarland (KEB-Saar) veranstaltet diese Fortbildung zusammen mit der KEB Saar-Hochwald und den Familienbildungsstätten Saarlouis und Merzig, wo die Kurse im Wechsel an vier Samstagen bis zum 13. März stattfinden. Wer alle Termine wahrnimmt, erhält zum Abschluss ein KEB-Zertifikat. "Da wir im Saarland ständig neue Spiel- und Krabbelgruppen einrichten, benötigen wir auch eine entsprechend hohe Anzahl an qualifizierten Spielkreisleiterinnen", erklärt der Studienleiter der KEB-Saar, Ralf Dewald. Besonders angesprochen sind Mütter und Väter, die in Einrichtungen der KEB, in Pfarreien oder Familienbildungsstätten Spielkreise leiten oder künftig leiten wollen, ebenso pädagogische Fachkräfte. Noch sind Plätze frei. redInfos und Anmeldung: Haus der Familie" Merzig, Tel. (06861) 60 32, Katholische Familienbildungsstätte Saarlouis, Tel. (06831) 436 37 oder KEB-Saar, Tel. (06831) 769 264.

Mehr von Saarbrücker Zeitung