1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Saarlouis

Preisverleihung: Starke Dörfer zeigen viel Einsatzfreude

Preisverleihung : Starke Dörfer zeigen viel Einsatzfreude

Oberesch, Biringen und Niedersaubach stellten sich dem Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“

Drei Dörfer, drei Erfolge. Denn um Sieg oder Niederlage geht es nicht bei dem Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“. Das stellte Landrat Patrik Lauer am Donnerstagabend im Großen Sitzungssaal des Landratsamtes mehrmals klar. Teilgenommen hatten in diesem Jahr im Kreis Saarlouis Niedersaubach, Biringen und Oberesch. Sie stellten sich der Bewertung einer neunköpfigen Jury, die vor Ort aktive Bürgerinnen und Bürger erlebte sowie zukunftsfähige Projekte.

„Wir packen gemeinsam an und kriegen dann auch noch was hin“, fasste Lauer die Bedeutung des Wettbewerbes zusammen. Es gehe einfach darum, „die Begeisterung der Bürger zu wecken“. Denn letzten Endes profitiere jeder im Ort von neuen Ideen, Verbesserungen und dem Erhalt von Bewährtem. Ziel sei es, „in unserem wunderbaren ländlichen Raum stärkere Dörfer“ zu haben.

Wie das gehen kann, zeigten die drei Teilnehmerdörfer mit viel Einsatzfreude. Selbst unter schwierigen Bedingungen, wie in dem lang gestreckten und aus zwei Ortsteilen bestehenden Niedersaubach. Aber auch Biringen und Oberesch sind nicht auf Rosen gebettet. Sie liegen beide in der nordwestlichen Ecke der Gemeinde Rehlingen-Siersburg an der französischen Grenze und damit recht weit von den Zentren entfernt. Doch aus dieser Lage entwickeln die Ortsbewohner Ideen, die das Wohnen dort lebenswerter machen. Treffpunkte für Begegnungen werden geschaffen, sie stemmen sich gegen den Abriss traditionsreicher Gebäude und suchen neue Nutzungen. Und wo einer allein nicht mehr weiterkommt, helfen vielfach die Nachbarn mit.

Mit 312 Einwohnern war Oberesch in den Wettbewerb gegangen. Inzwischen seien es 318, teilte Obereschs Ortsvorsteher Michael Engel mit. Nicht so gut für interessierte Neubürger sei die Leerstandsituation. Die liege nur bei einem Prozent. „Wir machen das zu zehn Prozent für die Jury“, sagte Engel dieser Zeitung über die beeindruckenden Aktivitäten, „und zu 90 Prozent für uns“. Die Dorfgemeinschaft führe jetzt einfach begonnene Projekte fort und kläre neue Ideen auf ihre Umsetzbarkeit. „Wir haben da keinen Druck“, führte er weiter aus. Auch nicht, wenn Oberesch als Kreis-Sieger im Frühjahr 2018 den Landkreis Saarlouis auf Landesebene vertreten wird.

Die Urkunden für die Teilnahme am Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ nahmen als Vertreter tatkräftiger Dorfbewohner die Ortsvorsteher entgegen (von links): für Niedersaubach Hans Schmitz, Rolf Klein für Biringen und Michael Engel für Oberesch, daneben Landrat Patrik Lauer. Foto: Johannes A. Bodwing

Als Belohnung aus der ersten Runde des Wettbewerbes „Unser Dorf hat Zukunft“ gab es neben Urkunden je 400 Euro für Niedersaubach und Biringen sowie 1800 Euro für Oberesch.