| 20:07 Uhr

Squash
Squash: Saarlouis macht in der Oberliga Boden gut

Saarlouis. Am vierten Spieltag der Squash-Oberliga fuhren die Spieler des 1. SC Saarlouis in den beiden Auswärtsspielen in Frankenthal die volle Punktzahl ein. Gegen den Tabellenletzten vom SC Koblenz II kam sogar ein fast perfektes Spiel heraus, denn Oliver Müller, Marius Röttgerding, Rudolf Fries und Marc Graner gaben in ihren vier Spielen lediglich einen einzigen Satz ab. red

Die Partie gegen die Gastgeber vom SC Rhein-Neckar III gestaltete sich zwar etwas schwieriger, dennoch konnte Saarlouis auch hier klar mit 3:1 gewinnen. Die Nachwuchsspieler Röttgerding und Fries hatten ihre Gegner souverän im Griff, etwas Schwierigkeiten hatte Graner auf Position vier, der im vierten Satz in die Verlängerung musste. Der auf Position eins gesetzte Müller zog in einem spannenden Spiel gegen Tilmann Specht knapp den Kürzeren.


Mit den beiden Siegen und sechs Punkten konnte sich Saarlouis auf Tabellenplatz fünf verbessern, bei lediglich zwei Punkten Rückstand auf den Tabellenzweiten SFI Boasters Germersheim II. Genau auf diesen Gegner trifft Saarlouis am nächsten Spieltag. Am Samstag, 1. Dezember sind sowohl Germersheim als auch Tabellenführer St. Wendel im Relax in Ensdorf zu Gast.

Bei der 2. Mannschaft lief es in der Verbandsliga nicht ganz so reibungslos. In der heimischen Squash­arena verlor das Team gegen den Tabellenzweiten Zweibrücken mit 0:4. Besser lief es in der Folge gegen das Team des SRC Illtal III. Hier gelang ein 3:1-Erfolg. Mit diesem Teilerfolg belegt die zweite Mannschaft des Squashclubs Platz acht.