1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Saarlouis

Spezielles EU-Label wird zur Pflicht

Spezielles EU-Label wird zur Pflicht

Ab 1. April brauchen Holzheizungen eine Kennzeichnung über den Energieverbrauch.

Einer neuen EU-Richtlinie zufolge müssen Holzheizungen ab Samstag, 1. April, eine Kennzeichnung über ihren Energieverbrauch aufweisen. Diese wird bekannt unter der Bezeichnung EU-Label und hat das Ziel, Verbraucher besser über den Energieverbrauch von Geräten und Systemen zu informieren. So soll die Energieeffizienz der Geräte, die auf dem Markt verfügbar sind, erhöht werden.

Betroffen sind neben Holzpellet-, Hackschnitzel- und Festbrennstoffkessel auch Kohleheizungen, "die spielen in der Praxis aber keine Rolle", erklärt Helmut Pertz, Experte der Energieberatung der Verbraucherzentrale.

Das Label weist die bekannte Einteilung von Elektrogeräten in die verschiedenen Effizienzklassen auf, die auf einer Farbskala von grün bis rot abgetragen werden. Wie bei Elektrogeräten gilt: Je grüner, desto effizienter, also desto besser auch für die Umwelt. Bezeichnet werden die Klassen mit Buchstaben von A++ bis G.

"Die meisten Holzpelletkessel kommen vermutlich in die Klasse A+", erwartet Helmut Pertz "Ist es ein Brennwertkessel, kann auch der Level A++ erreicht werden." Verbindlichen Aufschluss über die für den Verbraucher zu erwartenden Heizkosten liefert das Label dennoch nicht, erklärt Pertz: "Die Heizung muss zum Gebäude und den Bewohnern passen. Und auch der effizienteste Heizkessel kann nicht sparsam arbeiten, wenn das dazu gehörende Rohrsystem oder die Regelung der Heizung nicht in Ordnung sind."

Bei allen Fragen zum effizienten Einsatz von Energie in privaten Haushalten hilft die Energieberatung der Verbraucherzentrale. Für einkommensschwache Haushalte mit entsprechendem Nachweis sind die Beratungsangebote kostenfrei. Im Landkreis Saarlouis finden die Beratungen in Zusammenarbeit mit dem Energieeffizienznetzwerk Saarlouis statt.

Anmeldung für eine persönliche Beratung in Dillingen, Verbraucherberatungsstelle, Merziger Straße 46, Tel. (0 68 31) 97 65 65; Bous, Rathaus, Tel. (0 68 34) 8 31 15; Ensdorf, Rathaus, Tel. (0 68 31) 50 41 57; Rehlingen-Siersburg, Rathaus, Tel. (0 68 35) 50 84 08; Saarlouis, Haus Koch, Grünebaumstraße, Zimmer 16, Tel. (0 68 31) 44 30; Überherrn, Rathaus. Tel. (0 68 36) 90 91 10 und Wallerfangen, Felsbergstraße 2, Haus der Generationen, Tel. (0 68 31) 68 09 81. Termine zur persönlichen Beratung können auch unter der kostenlosen Rufnummer Tel. (08 00) 8 09 80 24 00 vereinbart werden.www.verbraucherzentrale

-energieberatung.de