So war noch nix – auch kein Wachwechsel

So war noch nix – auch kein Wachwechsel

Nach der Aufnahme von fünf neuen Mitgliedern marschierte die somit 15-Mann-starke Löffelgrade in der Wilhelm-Heinrich-Straße ein. Bei traumhaftem Wetter vollzogen sie den ersten Wachwechsel des ältesten KVs im Saarland.

Wieder eine Premiere beim Karnevalsverein So war noch nix 1847 Ottweiler ": Zum ersten Mal fand ein öffentlicher Wachwechsel statt. Dazu marschierte die Löffelgarde am Samstag in der Wilhelm-Heinrich-Straße auf. Die Gardisten als Schutztruppe des Prinzen Karneval vollzogen vor der katholischen Kirche die Zeremonie und nutzten dazu zwei neue Wachhäuschen in den Vereinsfarben Blau und Weiß. Daran beteiligten sich auch Prinzengarde und Musketiere des Vereins. Prinz Christopher I. und Prinzessin Denise I. führten den Aufmarsch an.

Zuvor hatte die Aufnahme weiterer Anwärter stattgefunden. Während der Rekrutierung hielt der Chef der Löffelgarde, Markus Biehl, die fünf neuen Mitglieder zu einem närrischen Schwur an. Damit stieg die Truppenstärke auf 15 Mann an.

Besuch erhielt der "So war noch nix " aus Saarlouis-Roden. Die Löffelgarde des Vereins Karo Blau Gold gesellte sich dazu. Vorausgegangen war im Januar ein Besuch der Ottweiler Garde bei ihnen. Die Rodener brachten sowohl ihr Prinzenpaar als auch ihre Nachwuchs-Tollitäten zu dem Ereignis mit .