1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Saarlouis

Seltene Einblicke in die heimische Vogelwelt

Seltene Einblicke in die heimische Vogelwelt

Jährlich werden in der Nabu-Beringungsstation in Lisdorf etwa 10 000 Vögel gefangen, gekennzeichnet, vermessen und wieder frei gelassen. Am Sonntag können Besucher die Station und die Arbeit vor Ort kennen lernen.

Das Team der Nabu-Beringungsstation "Mittleres Saartal" lädt ein zum 6. Tag der offenen Tür am Sonntag, 4. September, von 9 bis 16 Uhr. Die Station befindet sich auf dem Gelände Im Hader in Lisdorf hinter dem Ikea-Komplex an der Lieferantenzufahrt. Dort kann man auch parken. Im Rahmen des Tages der offenen Tür bietet das Ornithologen-Team einen Blick hinter die Kulissen der Beringungsstation und einzigartige Naturerlebnisse. "Bestaunen Sie die einheimische Vogelwelt hautnah und lernen Sie die Eigenarten, Besonderheiten und interessanten Lebensweisen der verschiedensten Vogelarten kennen", lädt Rolf Klein von der Beringungsstation ein.

Um 9 Uhr, 11 Uhr und 14 Uhr beginnen öffentliche Beringungsvorführungen (Dauer etwa eine bis eineinhalb Stunden).

Hier erfahren die Besucher Wissenswertes zu Vogelberingung, Biotop, Artenvielfalt und alles rund um die Arbeit an der Station. Natürlich gibt es auch viele Vögel zu sehen und zu fotografieren. Um 12.30 Uhr gibt's eine geführte Kurz-Wanderung rund um das Biotop (Dauer etwa eine Stunde) mit Vorstellung des Biotops, seiner Lebensräume und seiner Umgebung.

10 000 Vögel pro Jahr beringt

Leider ist das IKEA-Biotop selbst zum Schutz der Tier- und Pflanzenwelt nicht für die Öffentlichkeit zugänglich. Dennoch besteht die Möglichkeit, von außen an der einen oder anderen Stelle einen Blick hinein zu werfen. Von 9 Uhr bis 16 Uhr kann man das Biotop auch vom Aussichtsturm aus beobachten.

Seit 2008 besteht die Nabu-Beringungsstation "Mittleres Saartal". Die rein ehrenamtlich betriebene Station ist anerkannte Forschungs- und Bildungsstätte zugleich und ist eines der Großprojekte des Naturschutzbundes (Nabu) Saarland.

Über die letzten Jahre zur nach eigenen Angaben größten süddeutschen Vogelberingungsstation herangewachsen, liefert sie wissenschaftliche Daten für regionale und überregionale Studien. Jährlich werden vor Ort etwa 10 000 Vögel gefangen, mit einem individuell gekennzeichneten Ring beringt, vermessen und wieder freigelassen. Mittlerweile konnten so 173 Vogelarten in dem Biotop nachgewiesen werden, von denen auch 114 gefangen und beringt werden konnten, darunter fünf Arten, die zuvor noch nicht im Saarland nachgewiesen waren.

Neben der wissenschaftlichen Arbeit legt das Team der Beringungsstation viel Wert auf umweltpädagogische Arbeit und stellt die interessante, herausfordernde und spannende Tätigkeit eines Vogelberingers im Rahmen von Beringungsvorführungen interessierten Gruppen vor.

beringung-saar.de