1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Saarlouis

Saarlouiser Tänzer wollen Heimvorteil nutzen

Saarlouiser Tänzer wollen Heimvorteil nutzen

Im zweiten Teil der Saison im Jazz- und Moderndance geht es um die nationalen Titel in den Kategorien Solo, Duo und „Small Group“ (kleine Gruppe). Zum Auftakt vor eigener Kulisse am Samstag und Sonntag in der Stadtgartenhalle rechnen sich die Aktiven von Blau-Gold Saarlouis gute Chancen aus.

Nach dem Triumph bei der deutschen Meisterschaft der großen Formationen im vergangenen Juni mit den Titelgewinnen bei den Aktiven und der Jugend (wir berichteten), beginnt im Jazz- und Moderndance für den Tanzsportclub (TSC) Blau-Gold Saarlouis am kommenden Wochenende Teil zwei der Saison. Bei drei Ranglistenturnieren und dem Deutschlandpokal geht es um die nationalen Titel in den neuen Kategorien Solo, Duo und "Small Group" (kleine Gruppe bis sieben Tänzerinnen und Tänzer ) sowie um die Qualifikation für die Weltmeisterschaft im kommenden Dezember in Polen.

Der Auftakt der Ranglistenturniere findet am kommenden Samstag und Sonntag in der Saarlouiser Stadtgartenhalle statt. Vor heimischer Kulisse wollen die Aktiven des TSC Blau-Gold ihre Vormachtstellung in den neuen Kategorien erneut unter Beweis stellen. Im Duo der Erwachsenen (14 Teilnehmer) gehen drei Saarlouiser Paare an den Start: Patrick Griebel mit Anna Ziegler, Frederic Ney mit Kristina Haar und Benjamin Huch-Hallwachs mit Julia Büch. Griebel, der den Duo-Wettbewerb schon drei Mal mit drei verschiedenen Partnerinnen gewann, zählt mit Ziegler zum Kreis der Favoriten.

Im Jugend-Duo mit 27 Paaren starten für Saarlouis Johanna Dibbern und Lea Zimmer. Die Vize-Weltmeisterinnen von 2013 bei den Kindern (bis elf Jahre) treten in der nächstälteren Gruppe der Jugend an (12 bis 15 Jahre). Zimmer startet zudem als einzige Saarlouiserin im Solo der Jugend - mit 36 Tänzerinnen das stärkste Teilnehmerfeld.

Auch die Solistinnen der Aktiven bilden mit 28 Teilnehmerinnen ein großes Starterfeld. Hier wird der TSC Blau-Gold Saarlouis von Anna Ziegler und Kristina Haar vertreten. Während Ziegler 2014 Zweite war, ist es für Haar die erste Teilnahme bei den Aktiven. Sie startete im vergangenen Jahr noch in der Jugend .

Bei den Männern vertreten Raphael Gruchott, Frederic Ney und Benjamin Huch-Hallwachs die Saarlouiser Farben. Bei den "Small Groups" gehen "autres choses" bei den Aktiven und "l'équipe" in der Jugend als Titelverteidiger an den Start. In der Jugend startet aus Saarlouis außerdem die Formation "FoLeSa".

Turnierbeginn am Samstag ist um zehn Uhr. Es geht los mit den Solos der Frauen, gefolgt von den Jugend-Duos und den männlichen Solisten. Am Nachmittag starten die "Small Groups" der Haupt- und Jugendgruppe. Die Finale der einzelnen Kategorien werden voraussichtlich gegen 17.30 Uhr beginnen. Am Sonntag geht es um 9.30 Uhr los. An diesem Tag tanzen die Solistinnen der Jugend und die Duos der Hauptgruppe.

Die Ranglistenturniere werden am 17. und 18. Oktober in Mannheim sowie am 24. und 25. Oktober in Hamburg fortgesetzt. Der Deutschlandpokal findet am 14. und 15. November in Düsseldorf-Gerresheim statt.