1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Saarlouis

Saarlouiser Stadtrat lehnt mehr Videoüberwachung in der City ab

Saarlouiser Stadtrat lehnt mehr Videoüberwachung in der City ab

Die Polizei in Saarlouis wird vorerst keine Videokameras einsetzen, um Großereignisse oder Brennpunkte von Kriminalität zu überwachen. Einen Antrag der CDU auf eine so genannte Sicherheitspartnerschaft zwischen Saarlouis und Innenministerium lehnten alle anderen Stadtratsfraktionen ab. Das bedeutet aber noch kein zwingendes Nein. Denn den Einsatz von Kameras und mögliche Änderungen im Polizeigesetz soll jetzt ein Ausschuss diskutieren. Das beschloss der Rat einstimmig. Solche Sicherheitspartnerschaften hatten zuvor Saarbrücken und Neunkirchen beschlossen. Im Saarlouiser Rat wurden Zweifel laut, ob die Kameras tatsächlich mehr Sicherheit schaffen oder nur das subjektive Sicherheitsgefühl erhöhen, und ob nicht Persönlichkeitsrechte Unbeteiligter verletzt würden. Uneinig beurteilt der Rat die Kriminalitätsbelastung in Saarlouis .