Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:18 Uhr

Saarlouiser Senioren feiern Fastnacht

Saarlouis. Alle Saarlouiser Senioren ab 70 haben dieser Tage eine Einladung der Kreisstadt zu karnevalistischen Seniorennachmittagen erhalten. Am Dienstag, 5. Februar, ist der Termin für Innenstadt, Lisdorf, Beaumarais, Neuforweiler und Picard in der fastnachtlich dekorierten Kulturhalle in Roden. Am Mittwoch, 6. Februar, sind Roden, Fraulautern und Steinrausch am selben Ort an der Reihe

Saarlouis. Alle Saarlouiser Senioren ab 70 haben dieser Tage eine Einladung der Kreisstadt zu karnevalistischen Seniorennachmittagen erhalten. Am Dienstag, 5. Februar, ist der Termin für Innenstadt, Lisdorf, Beaumarais, Neuforweiler und Picard in der fastnachtlich dekorierten Kulturhalle in Roden. Am Mittwoch, 6. Februar, sind Roden, Fraulautern und Steinrausch am selben Ort an der Reihe. An beiden Tagen wartet mit Show- und Gardetänzen, Büttenreden sowie Musik ein unterhaltendes Programm.Für die Anfahrt zur Kulturhalle werden kostenlose Busse der Kreisverkehrsbetriebe Saarlouis eingesetzt. Die Abfahrt erfolgt jeweils ab 15.45 Uhr in den Stadtteilen. Die Haltestellen sind in den Einladungen angegeben.

Die Einladungen sollten mitgebracht werden, da Einlass und Ausgabe von Essen und Getränken nur gegen Vorlage erfolgen. Wer keine Einladung erhalten hat, wende sich an Seniorenmoderatorin Birgit Cramaro, Tel. (0 68 31) 4 43-3 83. Bei ihr lässt sich auch regeln, wenn für Rollstuhlfahrer und Gehbehinderte der Fahrdienst benötigt wird.

Da bei Veranstaltungen in städtischen Gebäuden kein Einweggeschirr mehr verwendet wird, bittet die Stadt, eigenes Besteck mitzubringen. Ab 19.45 Uhr fahren Busse die Gäste wieder zu ihrer Abfahrtsstelle. red