1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Saarlouis

Saarlouiser Kaufhaus Pieper begrüßt 11 Azubis

Auszubildende : Pieper setzt auf die Ausbildung

Gerade haben elf junge Damen und Herren ihre Ausbildung begonnen, sechs Studenten ihr duales Studium.

Ausbildung ist beim Saarlouiser Kaufhaus Pieper ein wichtiges Thema. Und so starteten zum 1. August drei junge Leute der Fachoberschule Wirtschaft ihr Praktikum und am 15. August elf junge Damen und Herren ihre Ausbildung bei Pieper. Davon sind neun Azubis im Verkauf, eine in der Dekoration und eine in der Buchhaltung. Weiterhin werden sechs Studenten in einem dualen Studium ausgebildet. Zwei Studenten gehen zur Textilfachschule nach Nagold (Abschluss Textilbetriebswirtin BTE) und vier zur Akademie der Saarwirtschaft/ASW nach Neunkirchen (Abschluss Bachelor-Studiengang BWL/Handel), zum Einsatz in verschiedenen Verkaufsabteilungen.

Die Ausbildungsberufe bei Pieper sind: Kaufleute im Einzelhandel, Verkäufer, Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk, Fleischer, Koch, Konditor, Gestalter für visuelles Marketing und Fachinformatiker (selbstverständlich alle beiderlei Geschlechts). Die Planung der zu besetzenden Ausbildungsstellen werden in den Monaten September/Oktober gemacht. Ab diesem Oktober startet Pieper die Bearbeitung der Bewerbungen für das Jahr 2018. Ansprechpartnerin für die Bewerbungen und Einstellungen ist die Ausbildungsleiterin Claudia Giebel. Junge Leute können sich per Post oder per E-Mail um eine Ausbildung bei Pieper bewerben. Der Ablauf sieht so aus: Einladung zum Vorstellungsgespräch – Probepraktikum – Einstellungstest. Jährlich werden je nach Bedarf zehn bis 15 Stellen ausgeschrieben. Ausbildungsleiterin Giebel führt regelmäßig Schulungen durch. Die fachliche Betreuung erfolgt auf der Fläche und in der Abteilung auch durch Paten, Azubis aus dem zweiten und dritten Ausbildungsjahr. Alle drei Monate wird die Abteilung gewechselt.