| 00:00 Uhr

Saarlouiser erhalten Fragebogen für Gesundheitsstudie

Saarlouis. Anfang April erhalten einige Saarlouiser Post vom Robert-Koch-Institut (RKI). Grund dafür ist die bundesweite Studie "Gesundheit in Deutschland aktuell" (GEDA), für die bis Juli 2015 insgesamt rund 20 000 Personen aus 255 Städten und Gemeinden angeschrieben werden. bsch

Diese sind eingeladen, für die Studie einen Fragebogen zu wesentlichen Aspekten rund um die Gesundheit auszufüllen.

Die Beantwortung erfolgt im Internet über einen Zugangscode. Wer diese Möglichkeit nicht wahrnimmt, erhält mit einem Erinnerungsschreiben einen schriftlichen Fragebogen per Post. Thema der Studie ist der Gesundheitszustand und die medizinische Versorgung aus Sicht der Bevölkerung. Die GEDA-Studie bildet somit eine wichtige Grundlage für die Einschätzung der gesundheitlichen Lage der Bevölkerung und für gesundheitspolitische Entscheidungen.

Teilnehmen kann nur, wer eine Einladung vom RKI erhält. Die Auswahl erfolgt per Zufall über die Einwohnermeldeämter und berücksichtigt Personen ab 15 Jahren. Um aussagekräftige Ergebnisse zu erzielen, sei es laut RKI wichtig, dass möglichst alle ausgewählten Menschen an der Umfrage teilnehmen.

Die Veröffentlichung der Ergebnisse erfolgt im Rahmen der Gesundheitsberichterstattung des Bundes. Erste Daten sind vo raussichtlich ab Mitte 2016 verfügbar.

Informationen zu Ergebnissen und Inhalten der GEDA-Studie gibt es im Internet.

geda-studie.de

rki.de/gbe